Hab ich Brustkrebs, Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seine Symptome auf Google nachzuschlagen beunruhigt einen nur noch mehr. Egal was es ist, von einer normalen Erkältung bishin zum Ziehen in der Magengegend: Wenn man lang genug googelt, hat man am Ende immer Krebs.

Das, was Du da ertastet hast, könnte vieles sein. Von einem kleinen Pickel bishin zu einer harmlosen Zyste. Natürlich kann ein Knoten auch ein Verdacht auf Brustkrebs sein, aber das muss es nicht sein. Brustkrebs verlangt nach bestimmten Voraussetzungen, z.B. einem geschädigten oder dafür anfälligem Erbgut etc. 

Nur ein Frauenarztbesuch kann Dir Entwarnung geben, deswegen ruf am Besten gleich an und mach einen Termin.

Alles Gute
Noeru

Nach Dr Google wäre ich schon oft gestorben. Geh so schnell wie möglich zum Arzt....... Wenn man Dir nicht so schnell einen Termin gibt,dann geh zur Notaufnahme ins Krankenhaus, kleinen hysterischen Anfall, fällt Dir sicherlich nicht schwer und die machen die nötigste Untersuchung sofort.

Oje...ja, ich erinnere mich, als ich 13, 14 war und meine Brüste anfingen zu wachsen, taten die auch bei jedem Schritt weh.

Kauf Dir einen passenden , fest sitzenden BH (damit sich die Brüste möglichst nicht bewegen), das geht vorbei.

Und nein, Du hast keine Brustkrebs. die vermeintlichen Knoten sind die Milchdrüsen, die sich jetzt ausbilden.

Guck mal, da kannst Du alles sehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Brust

:)

Dann man ab zum Frauenarzt. Der wird es dir genau sagen können. Ist nicht peinliches dabei. Es kommen täglich dutzende Patienten wegen Brustknoten beim Frauenarzt vorbei.

Nach Krankheiten googlen ist schwachsinn (Sorry für die Ausdrucksweise).

Das kann alles mögliche sein, von schlecht geschlafen (Nerv eingeklemmt) über krumme Würbelsäule bis zu Brustkrebs.

Was möchtest Du wissen?