Hab ich alleiniges oder gemeinsames Sorgerecht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast das alleinige Sorgerecht. Der Vater hat Umgangsrecht.

Es stimmt, für ein gemeinsames Sorgerecht müsst ihr gemeinsam bei JA auftauchen und ihr werdet belehrt über die gemeinsame Sorge... (z.B. dass das gemeinsame Sorgerecht nur durch ein Gericht wieder aufgehoben werden kann). Die gemeinsame Sorgeerklärung (so heißt das Schreiben) müsst ihr beide unterschreiben und bekommt es dann mit.

Bei einer gem. Sorge musst du dir für jede "Kleinigkeit" die Unterschrift des Vaters einholen (Schule, Passantrag, Auslandsreise, Konto für´s Kind...)

Der Vater kann im übrigen von sich aus die gemeinsame Sorge beantragen wenn er das möchte. Pflichten hat ein Vater immer, aber auch wenn er sie nicht einhält, wird er dafür nicht belangt.

Im Normalfall ist es bei Nichtverheirateten meist so gewesen, dass die Mutter das alleinige Sorgerecht hatte. Wollte man das anders haben, musste man das beantragen. Eine Vaterschaftsanerkennung bedeutet nicht, dass der Vater auch das Sorgerecht hat. Bei gemeinsamem Sorgerecht gibt es nicht nur eine Unterhaltspflicht, sondern auch ein Umgangsrecht und eine Umgangspflicht. Väter, die sich nicht kümmern, können per Anwalt darauf hingewiesen werden. Leider war das beim Vater meiner Kinder so. Er war so schockiert von der Trennung, dass er sich überhaupt nicht mehr um seine Kinder kümmerte. Er wurde dann von dem Anwalt auf seine Umgangspflicht hingwiesen, was abe r letztlich auch zu nichts führte. Nach fast 10 Jahren Nichtkümmern hat es bei ihm dann endlcih einen Ruck gegeben und er hat sich auf seine Vaterpflichten besonnen.

Die Vaterschaftsanerkennung ist keine Sorgeerklärung. Sofern also nicht vor einem Notar oder dem Urkundsbeamten beim Jugendamt eine Sorgeerklärung abgegeben wurde, obliegt dir die elterliche Sorge, nicht dem Vater.

Freue Dich,das Er sich nicht darum kümmert. Normal ist das gemeinsames Sorgerecht.Je weniger Er sich um das Kind kümmert ,je weniger Ärger hast Du.Lass es Ruhen.

Normal ist das gemeinsames Sorgerecht.

Ohne Heirat ist das alleinige Sorgerecht der Mutter der Normalfall. Der Vater muss das gemeinsame Sorgerecht beim Familiengericht beantragen...

2

Na hör mal, was ist das denn für eine Einstellung ? Gemeinsames Sorgerecht ist bei Nichtverheirateten nicht der Normalfall sondern muss beantragt werden. Ich finde einen Vater, der sich kümmert und für die Kinder da ist, weitaus besser. Es macht zwar manches komplizierter, aber ein Kind möchte doch auch regelmäßigen Kontakt zu seinem Vater............und das sollte man doch wohl unterstützen.

1
@Yentl51

Na hör mal, was ist das denn für eine Einstellung ?

Meinst Du mich damit? Dann hast Du den falschen Button geklickt...

Das ist keine Einstellung, das ist nachdem Urteil des BVerfG vom 21. Juli 2010 die aktuelle Rechtslage...

1
@Mephisto2343

Nein, ich meine nicht Dich und ich habe den richtigen Button angeklickt. Mein Kommentar steht auf gleicher Höhe wie Deiner und gilt Dackelmann888. Die Kommentare zu einer Antwort können ja nicht alle nebeneinander stehen, also stehen sie natürlich untereinander ;-)))

0

Solange der Vater nicht bei Gericht das gemeinsame Sorgerecht beantragt, hast Du es alleine...

http://de.wikipedia.org/wiki/Elterliche_Sorge_(Deutschland)#ElterlicheSorgedesnichtehelichenVaters

Zitat:

"Das Bundesverfassungsgericht ordnete in seiner Entscheidung zugleich vorläufig (bis zu einer gesetzlichen Neuregelung) an, dass die Familiengerichte den Eltern auf Antrag eines Elternteils die elterliche Sorge oder einen Teil der elterlichen Sorge gemeinsam übertragen sollen, soweit zu erwarten ist, dass dies dem Kindeswohl entspricht (s. Abs. 75).["

also ich denke ihr seit nicht verheiratet. also hast du das alleinige sorgerecht. wenn er das geteilte sorgerecht beantragt hätte, hättest du bescheid bekommen!

Was möchtest Du wissen?