hab heute beim sachbearbeiter eine 30%tige sanktion bekommen weil ich die massnahme nicht machen wollte.Was passiert nun?

3 Antworten

Das hättest Du dort erfragen können. Ruf morgen an und frag halt nach ab wann das gilt. Und wer nicht sanktioniert werden möchte, sollte tun, was ihm auferlegt wird.

Die, die arbeiten gehen müssen ja auch tun, was der Chef sagt, um volles Gehalt zu bekommen. Ein bisschen mehr Mühe ein Einsatzwillen könntest Du da zeigen.

Du glaubst doch nicht ernsthaft dass du deine Ruhe hast.

Mit deiner Einstellung die du an den Tag legst lässt die nächste Sanktion wohl nicht lange auf sich warten.

Deine Eingliederungsvereinbarung giltet nach wie vor.

Und ab November bekommst weniger. Scheint dich aber kaum zu jucken? Sehr traurig

Du wirst im Oktober schon weniger Geld bekommen und sehr bald die nächste Einladung zu einer Massnahme bekommen.

Kann man wohl erwarten, dass du auch etwas für das Geld tust, oder?

Hartz 4 Maßnahme nach Zelle?

Ich bin gerade aus der Ausnüchterungszelle gekommen, aber hätte heute morgen eine Hartz 4 Maßnahme antreten müssen, die mehrere Monate geht. Bekomme ich jetzt eine Sanktion, weil ich den ersten Tag gefehlt habe?

...zur Frage

Habe kein Geld vom Amt bekommen, was soll ich jetzt machen?

Folgendes Problem habe ich.

Ich hätte eigentlich an einer Maßnahme teil nehmen müssen. Jedoch bin ich dort nicht hin gegangen und ich hatte letzte Woche einen Brief von meinem Sachbearbeiter bekommen wo drin steht, dass ich mich dazu äußern soll. Es ist eine Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion, und dort steht das ich mich bis zum 8. Juni dazu äußern soll, da sonst nach Aktenlage entschieden werde. Nun haben die mir aber jetzt schon nichts mehr überwiesen, also vor der Anhörung. Ist das rechtens? Und was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

der sachbearbeiter sagt ich soll in eine sinnlose massnahme bin 25 und war in zich massnahmen das beste ist es is die selbe wo ich schonmal war ich habe gesag?

t ich möchte nicht bekomm ich jz 30% sanktion? wemn ja darf er mir beim nächsten termin wieder die selbe massnahme aufdrücken,? und wenn ich wieder nein sage bekomm ich dann 60%?

...zur Frage

Arbeitsamt Sanktion und Vermittler wechseln!

Schönen guten Tag.... Ich bin seit ca. 8 Monaten arbeitslos aber habe 6 monate lang eine Maßnahme gemacht die am 27.2.2015 zu ende war. Allerdings sollte ich Montag zum Jobcenter was allerdings Krankheitsbedingt nicht ging! Da ich vom 26.02.2015-06.03.2015 wegen aktuter erkrankung der Atemwege inkl. Grippalen Infektes Krankgeschrieben war folgen jetzt meine Fragen: Ich konnte Montag nicht zum Termin wegen Starken Gliederschmerzen ....allerdings meinte die gute Frau von meiner Maßnahme das die sie Freitag meiner Vermittlerin schon sagte das ich Montag nicht zum Termin erscheinen würde nach langer diskusion hat sie dann wohl gemeint naja dann is ok! So meinen Krankenschein hab ich mit zettel einer begründung montag von meinem freund im briefkasten vom jobcenter einwerfen lassen!! Gestern kam der Brief vom 2.03.2015 (wo ich meinen Termin hatte) Das sie mir eine 10%ige Sanktion für 3 Monate gibt!!! Darf sie das so einfach?? Denn sie hatte Freitag das gespräch mit meiner betreuuerin der Maßnahme und meinen Krankenschein!! So und die gute Frau vom Jobcenter ist allerdings unberechenbar sie ist zu jedem Anders zu mir meist unfreundlich und unkompetent sie ist für mich keine vertrauenwürdige Person .....ich soll mich nur für zeitarbeitsfirmen bewerben auch wenn ich das nicht möchte! Und ich ihr schon 1000x gesagt hab ich möchte eine ausbildung machen!!! Das interessiert sie nicht und sie droht dauernd mit Sanktionen! denn ich soll mich um arbeit bemühen und nicht um eine ausbildung ( für mich ist das auch arbeit) auf meinen zettel der nachweise standen letztes mal hauptsächlich ausbildungen wo ich mich beworben hab ( denn meine jetztigen ausbildungen bringen mir rein gar nichts das weiß sie auch) sie ist völlig unfreundlich gewesen und meinte ich solle mich mehr bemühen ansonsten Sanktionen! ich möchte einen brief für den amtsleiter fertig machen meint ihr ich komm mit durch ich hab genügend gründe! bitte helft mir

...zur Frage

Jobcenter-sach-wechsel

Hallo liebe leute ich habe letzte woche einen 11-seitigen beschwerde brief der vorgesetztin also die teamleiterin von mein sachbearbeiter, 10 seiten geschrieben mit sachen die er mit mir abzieht und abgezogen hat und in der letzte seite drum gebeten das ich bitte einen anderen sachbearbeiter kriege, was meint ihr ?? Wirds klappen oder muss ich wohl weiter druck machen ??

...zur Frage

Jobcenter Maßnahme wie sollen wir uns Verhalten?

Hallo@all!!

Haben hier ein dickes Problem :-(. Kurze Vorgeschichte mein freund Leidet wegen einem privaten Vorfall in seiner Vergangenheit unter Akuten Angsttörungen und, ist deswegen auch in Behandlung er nimmt Antidepressiva und ist derzeit nur sehr eingeschränkt Arbeitsfähig nun war es immer so das er zur Beurteilung seiner Arbeitsfähigkeit zum Amtsarzt Geschickt wurde die hat ihn immer für 6 Monate Freigestellt da auch sie der Ansicht war er wäre nicht mindestens fähig 3std zu Arbeiten. Er hat auch vor eine Therapie im November zu beginnen ,das ist soweit auch alles abgeklärt und sein Sachbearbeiter ist darüber informiert. Nun hat der ihn aber letztmalig zur Prüfung nicht zum Amtsarzt sondern zu einer psychotherapeutin geschickt die hat jetzt gesagt er wäre soweit fähig zu arbeiten was aber nicht der Fall ist.

Nun zum eigentlichen Problem : Sein Sacharbeiter hat trotz der Kenntnisnahme das er eine Therapie beginnen will und das er sich im Moment nicht in der lage fühlt zu Arbeiten in eine Maßnahme vermittelt. Nun ist es so das dieser Brief ganz unverhofft heute im Briefkasten lag wir kein Geld für Sprit haben und ich als seine Freundin nicht in der Lage bin mich zur zeit selbst zu versorgen ( angstpatientin+ Gebrochener zeh) die fordern jetzt sogar ein Attest wie der Zufall es will ist der Arzt wegen geschlossener Praxis nicht erreichbar. Muss noch nebenbei sagen das er bis vor 2 Jahren noch Taxi gefahren hat und dies auch wieder vor hat sobald es ihm besser geht auch darüber weiß der Sachbearbeiter Bescheid und hat ihn aufgefordert sich wegen seinem taxischein zu erkundigen ( Gültigkeit usw) und ihm das dann mitzuteilen dies hat er getan. die Maßnahme geht aber in eine andere richtung ( Gesundheitsberufe). Was jetzt tun? Sind echt verzweifelt :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?