hab herrausgefunden das mein opa bei der SS war

8 Antworten

Wenn Deine Oma 75 ist, wie alt wäre Dein Opa jetzt, wenn er noch leben würde? Oder wann wurde er geboren?

Im KZ Dachau wurden keine Juden vergast, keine Massenvernichtung, es fanden hauptsächlich politische Morde dort statt. http://de.wikipedia.org/wiki/Gaskammer_%28Massenmord%29#Sonderfall:_Dachau

Das zu Deiner Beruhigung in Sachen Judenmorden. Reden allerdings kannst Du mit Deiner Oma darüber. Offenheit schadet nie.

Schade, daß Du Dich nicht mehr dazu äußerst. Wie Du siehst, besteht für DICH keinerlei Grund, Dich zu schämen oder sonstiges. Eine Frage noch: Wie bist Du eigentlich darauf gekommen, daß es sich um Deinen Opa handelt? Die Bilder sind ja recht alt, und Du selbst kanntest ihn nicht mehr.

Am Rande: Im KZ Dachau waren auch SS-Angehörige INHAFTIERT, die GEGEN das Regime waren, die es tatsächlich wagten....und dafür sterben mußten. Auch diese Menschen gab es.

0
@antnschnobe

mein opa wäre jetz glaub ich über 90 ich kenn mich da auch jetz net so aus weil ich ihn net kannte und wir nie über ihn sprechen weiß nu das er ihrgendwas mit 80 wäre die beiden hatten nen etwas höheren altersunterschied

0
@Azazel1998

Das ist ja das fatale daran. Man kennt die Vorfahren garnicht mehr, hört, sieht oder liest etwas - und schon hat man sein (Vor)urteil gebacken bekommen. Soll heißen, ich glaube nicht, daß Dein Großvater, wäre er jetzt auch 90 Jahre alt, in der besagten Zeit etwas zu melden hatte. Überleg mal: Wäre er jetzt 90, wäre er 1922 geboren. Richtig? Dann wäre er zu Kriegsbeginn 17, bei Ende 23 Jahre alt gewesen. Zu jung, um eine Karriere bei der SS gemacht zu haben. Bliebe noch die Waffen SS. Auch dort wurden die jungen Kerle als Kanonenfutter verheizt.

Wäre er sogar nur "irgendwas mit 80", dann hat sich Deine Frage sowieso erledigt. Ziehe von meiner Rechnung oben einfach immer 10 Jahre ab - bleiben 7 und 13. Da war er bestenfalls bei dem Pimpfen.

0

Frag vorsichtig nach. Ist aber nicht ungewöhnlich, viele waren da involviert.

ich würde erstmal mir erstmal daten und orte aufschreiben und dann diese mal googeln.

und zwar nicht nur wikipdiaeinträge, sondern so etwas wie lexikon der wehrmacht oder planet wissen, in der sendung werden solche themen gut erklärt und es gibt einige infos auch online.

und dann kannst du mal deine eltern darauf ansprechen, ob sie etwas wissen und darüber unterhalten und könnt zusammen auch noch im interent nach infos suchen.

oder schaut zusammen mal dokus auf n24 oder auch von guido knopp die filme, die er gemacht hat.

ihr könnt auch bei de rwast in berlin nachfragen, ob sie informationen zu deinem opa haben, um zu erfahren, wie er zur ss kam.

ich habe neulich eine reportage gesehen, wo verschieden nachkommen von nazigrössen von ihrne vätern oder grossvätern erzählten. manche nachkommen schwiegen da sthema tot, leugnen das ihre väter das geamcht haben, sie haben gelernt, das sie respekt vor ihnen haben müssen und es gibt einige, die ihr egeschcihte aufschreiben und erzählen.

das fernsehteam begleitete auch zwei söhne nach israel, wo diese ddie gedenkstätte besichtigten und weil sie sich schuldig fühlten entschuldigen wollten.

ein überlebender sagte ihnen , das sie nicht schuldig sind und unarmte sie.

das heisst, wir die, damals nicht lebten, können dafür nichts, wir können aber dafür sorgen, das man es ncith vergisst und versucht, das es nicht nochmal passiert.

und dann könnt ihr schauen, ob du deine oma danach fragen willst.

es gab damals mesnchen, den das töten spass machte, andere bekamen die chance eine geachtete person zu werden, was sie normal nicht geschafft hätten und andere machten es, um ihre familie oder sich durch den krieg zu bringen.

Erich Maria Remarque hat einige bücher geschrieben, wei im westen nichts neues, was den 1. weltkrieg behandelt oder zeit zum lieben und zeit zum sterben, wo man einen eindruckgewinnt, wie es damals war. das zweite buch beschriebt, wie soldaten von der front nach hause fahren udn feststellen ihre heimat gibt es nicht mehr so, wei sie kennen und sie dann wieder in den krieg zurückkehren und um ihr überleben kämpfen.

im prinzip hatte man die wahl, entweder wird man getötete oder man tötet, um zu überleben.

das kann man heute ncith verstehen

Älterer Film, ein kleiner Junge lernt einen alten Nazi kennen...?

Hallo ihr lieben. Ich habe mal vor Ewigkeiten einen Film gesehen in dem wie oben beschrieben ein kleiner Junge einen Naziherren kennenlernt ohne es (vorerst) zu wissen. Dann findet er bei dem Herren zu hause eine alte SS(?) Uniform und erpresst den Mann damit, Die Sache öffentlich zu machen. Er lässt den Mann einige Sachen aus der damaligen Zeit nachspielen (marschieren, hitlergruß) und weckt so die Bestie in dem alten. Kennt einer diesen Film?

...zur Frage

Kündigung weil angeblich Nazi

Hallo, vielleicht kann mir jemand meine Frage beantworten: Ich bin Gothic und trage gerne zum Weggehen eine etwas veränderte SS Uniform (Hackenkreuze abgedeckt). Ich trag sie nicht, weil ich rechts bin sondern weil mir der Schnitt gefällt und ich gerne mal ein bisschen provoziere^^

So wie hier ungefähr:

http://www.merkur-online.de/bilder/2011/06/10/1280354/1470221502-wave-gotik-treffen-2011-1009.jpg

In der Gothic Szene sind Nazi Outfit auch nichts besonderes, die Leute dort sind überwiegend nicht rechts, aber die Klamotten sind halt einfach geilo^^ (Verbotene Sachen wie Hackenkreuz, SS Runen und so sind immer abgedeckt.)

Tja nun hat mein Chef Fotos zugestellt bekokmmen, auf denen man mich beim Tanzen im Club sieht (also öffentliche Partyfotos). Ich denke mein Kollege steckt dahinter, der neidische xxx. Cheffe ist nun nicht begeistert, hält mich für nen Nazi (habe auf einem Bild die Faust oben, aber nich als Hitlergruß gemeint X_____x ). Kann er mich aus diesen Gründen kündigen? Ich bin nicht rechts und kann Nazis nich ausstehen!

Danke schonmal für Antworten und vG Jace

...zur Frage

Hat Lidl typhoon Anlage kopiert?

Also ich habe jetzt seit gut nem Jahr die typhoon 50229 aber nicht von typhoon sondern von silvercrest hat Lidl einfachso diese Anlage kopiert?

...zur Frage

Nazi-Deutschland Uniformen ohne Reichsadler im Jahr 1944?

Guten Tag, ich habe heute ein Bild eines jungen Mannes ( 17 Jahre) ca. aus dem Jahre 1944 gesehen. Es war ein Portraitfoto, also nicht aus dem Kriegsdienst sondern ein einfarbiger Hintergrund und der junge Mann in Uniform. Die Uniform hatte keinen Reichsadler auf der Brust aber dafür eine Hakenkreuzarmbinde Ich weiß dass der Mann an einer Flak Dienst geleistet hat und dass er in Belgien eingesetzt war, wo er später in frz. Kriegsgefangenschaft geriet. ist er nun evtl. ein Luftwaffennhelfer der Wehrmacht gewesen? Was mich nur irritiert ist die Uniform ohne Reichsalder (die ich schon einmal an einem Wafen-SS Soldaten sah) und die Hakenkreuzarmbinde, die Soldaten der Wehrmacht ja nicht trugen. Kann mir jmd. sagen ob er nun Luftwaffenhelfer in der WH gewesen ist oder doch ein Soldat der Waffen-SS/ SS?

...zur Frage

Verbraucht eine Ps3 viel Strom wenn man zb 2 Stunden zockt?

...zur Frage

Warum gibt es den suicide by cop?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?