Hab ganz laut Musik gehört und jetzt Piepst meine beiden Ohren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

@ annalenamaus22

ab mit dir zum Ohrenarzt und das schnell.

Falls du einen Tinnitus (Ohrgeräusche, Piepsen) von zu lauter Musik bekommen hast, sollte das sofort behandelt werden, ansonsten könnte es sein, dass das Geräusch bleibt.

Künftig eben nicht so laute Musik hören und mal für einige Zeit jetzt keine Kopfhörer benutzen.

Also husch zum Ohrenarzt, lieber einmal mehr als zu wenig dahingehen.

Das bedeutet: die Musik war zu laut.

Im schlimmsten Fall hast du einen dauerhaften Hörschaden, daher geh zum Arzt, wenn es nicht besser wird

Dass die Musik nicht ganz laut, sonder zu laut war.

Wenn du morgen noch dieses Pfeifen im Ohr hast, solltest du zum HNO-Arzt gehen. Aber bitte nicht auf einen Termin in 3 Wochen vertrösten lassen!

würde ich auch sagen, ab zum HNO, da gibt es blutverdünnende Mittel, die das Gerinnsel im Ohr auflösen können.

Knall-Traumata durch zu laute Musik

Demnächst nicht mehr so laut aufdrehen

Da haben wir es ja schon - habe Dir schon in Deiner anderen Frage geschrieben dass laute Musik Tinnitus auslösen kann. Durch den Lärm entstand eine "akute Innenohrüberforderung" wobei die Sinneszellen geschädigt wurden. Die Ohren brauchen jetzt erst mal Ruhe damit sich die Zellen erholen können. Auch viel trinken und Bewegung an der frischen Luft verbessert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung im Innenohr und beschleunigt damit die Regeneration.

Auf jeden Fall hast Du wieder was gelernt und wenns morgen immer noch piepst dann sollte der Arzt der Ansprechpartner sein.


Du solltest zum Arzt gehen, deine Ohren habe etwas abbekommen

das zu zu laut musik gehört hast....

Was möchtest Du wissen?