Gab es früher viele Fischer als Beruf?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Hab es 100%
Nein 0%
Keine ahung 0%

6 Antworten

Hab es

Da die Fischerei im Binnenland dem Hoheitsrecht unterlag, durften nur ausgewählte Fischer und Fischerzünfte das Recht der Obrigkeit ausführen und auch durchsetzen. In manchen mittelalterlichen Königreichen war das übertragene Fischereirecht (Königsregal) vererbbar.

Aufgrund der Vielfalt der Lehenstrukturen gab es auch entsprechend viel Fischereiberechtigte. Ob freie Städte, Klerus oder Adel, jeder hatte Fischer beschäftigt um vorrangig die eigene Tafel zu beliefern.

Hab es

Es gibt sie heute noch, an allen Küsten und großen Seen der Welt. Nur auf hoher See herrscht schon längst der industrielle Fischfang mit riesigen Trwlerflotten vor.

Traditionell ist aber gerade in Afrika, Südostasien und Lateinamerika die Küstenfischerei.

Ja die gab es und der Beruf ist nun am Aussterben

Hab es

Gab es und gibt es. Wie sollte man sonst genug Fisch bekommen? Alle anderen müssten ja ihrem Beruf nachgehen.

Hab es

Hab es aber sowas von.

Was möchtest Du wissen?