Hab einen Anspruch auf mein Kindegeld wenn meine Mutter mich mit 18 nichtmehr bei Ihr wohnen lässt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Regel hast du dann auch Anspruch auf Barunterhalt von beiden Elternteilen,vorausgesetzt das sie leistungsfähig sind !

Wenn du also eine eigene Meldeadresse hast und keinen Unterhalt von min. deinem Kindergeld bekommt steht es dir zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kindergeld nein, Lebensunterhalt ja unter der Einschränkung, dass du nicht älter als 25 und in einer Ausbildung bist. Aber nur, wenn deine Mutter diesen auch erbringen kann... das hängt davon ab, was sie selbst für ein Einkommen bezieht. Mit einem Niedriglohnjob oder Hartz IV gehst du leer aus. Du kannst als Auszubildende(r), dann aber auch Wohngeld oder Bafög (bei Studenten) beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kindergeld steht dir nur zu, wenn du in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung bist. Wenigstens der Termin dafür muss bereits feststehen-

Das Kindergeld wird dann natürlich auf deinen sonstigen Unterhaltsanspruch verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht auf Unterhaltszahlungen, das sind iwas um die 360€ glaubi, zumindest wars bei meinem Vater so, Kindergeld gibt es bis 25, oder du eine abgeschlossene Ausbildung hast, also arbeitest. 

So lange sich daran nichts geändert hat, wirds wohl so sein, die meisten Arbeitgeber haben auch Wohnungen in der Nähe ihres Standorts, zumindest wenns eine größere Firma ist, diese Zahlen dann teilweise auch für die Wohnung während der Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - bis zum Ende deiner ersten weiterführenden Ausbildung (Ausbildung, Studium)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?