Hab eine Mittelohrentzündung... (Bitte sage nicht gehe einfach Zum Arzt) Weiß jemand wie man es selbst behandelt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da es erhebliche Komplikationen geben kann bei einer Mittelohrentzündung, solltest Du zum Arzt gehen.

http://www.apotheken-umschau.de/Mittelohrentzuendung-akut/Akute-Mittelohrentzuendung-Komplikationen-11746_4.html

Eine akute Mittelohrentzündung
breitet sich manchmal auf die benachbarten Hohlräume des knöchernen
Warzenfortsatzes (des Mastoids) aus. Sie sind ebenfalls mit Schleimhaut
ausgekleidet. Kommt es hier zu einer Entzündung, sprechen Ärzte von
einer Mastoiditis. Äußere Anzeichen sind eine zumeist schmerzhafte
Schwellung und Rötung der Haut hinter der Ohrmuschel. Die Ohrmuschel
steht ab. Wird die Mastoiditis nicht fachgerecht behandelt, führt sie
schlimmstenfalls zu einer Entzündung der Hirnhaut (Meningitis), einem Hirnabszess oder einer Lähmung der Gesichtsnerven.

In einigen Fällen wandern bei einer akuten Mittelohrentzündung
Bakteriengifte (Toxine) vom Mittelohr in das Innenohr (Labyrinth) ein.
Die Folge ist eine toxische Labyrinthitis, die eine Innenohr-Schwerhörigkeit und Ohrgeräusche (Tinnitus) auslösen kann. Mitunter kommt es auch zu Schwindel und / oder Gleichgewichtsstörungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Therapie und Prophylaxe

Körperliche Schonung, abschwellende Nasensprays oder -tropfen, entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen.

In der Regel heilt eine Mittelohrentzündung auch ohne Behandlung aus. Ein Abwarten ist daher unter ärztlicher Kontrolle für die ersten 2-3 Tage zu vertreten. Wenn nach dieser Zeit keine Besserung der Beschwerden eintritt, besteht die Gefahr einer Komplikation. In diesem Falle ist die Gabe eines geeigneten (=liquorgängigen) Antibiotikums (z. B. Amoxicillin oder bei Penicillinallergie Azithromycin oder Clarithromycin) indiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es dafür Hausmittel. Du nimmst eine Zwiebel und würfelst die und packst diese dann in ein Säckchen oder ein Tuch. Das legst Du dann auf Dein Ohr und vielleicht kannst Du das dann auch so formen, dass ein Teil davon eben in die Ohrmuschel passt. Die Zwiebel zieht die Entzündung raus. Du musst aber selber beurteilen, wie schlimm die Entzündung ausgeprägt ist, denn manchmal braucht man ein Antibiotikum und muss darum zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas anderes sollte dir keiner raten! Du brauchst wirklich eine ärztliche Untersuchung und den Rat eines Fachmannes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ein Wattepad, falte es so, dass du es locker ins Ohr stecken kannst und beträufle es mit Sonnenblumen- oder Johanniskraut- öl und stecke es dir ins Ohr. Tu es nach einigen Stunden wieder heraus. Ich hoffe das hilft auch bi dir. LG und gute Besserung

Tierfreundin 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke man kann es nicht selbst behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?