Hab eine kleine Frage wegen des MP3 Formats!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

MP3 haben eine bessere Qualität und somit verbrauchen diese mehr Speicher

Aha. Und wir wurde mal gesagt dass MP3 Platzsparender auf der Festplatte sein soll! Vielen Dank für die schnelle Antwort!

0

Sorry, das stimmt so nicht. MP3 kann je nach Datenrate und weiteren Faktoren von relativ gut (bei 320kb/s) bis hin zu grottenschlecht (bei Datenraten ab 128kb/s abwärts) sein. Und abhängig von der Datenrate verändert sich auch der Speicherverbrauch. Ähnliches gilt ebenso für WMA.

0

Das kann man so gar nicht beantworten.

Es kommt darauf an, in welcher Qualität (Datenrate) das WMA war und in welcher Datenrate Du dann das MP3 erstellst. Wenn beispielsweise das WMA mit geringer Datenrate (=schlechte Klangqualität, z.B. 96kB/s) vorlag und Du dann ein MP3 mit höherer Datenrate erstellst (z. B. 256kB/s), dann kann das Ergebnis durchaus größer werden als das Ausgangsformat. Es wird dadurch aber nicht besser, nur aufgeblasen.

Wenn in der Ausgangsdatei die Qualität nicht vorhanden ist, woher sollte sie dann kommen, wenn Du das Format nochmal umwandelst? Im angenommenen Fall würden eben die nicht vorhandenen Daten durch Interpolation auf 256kb/s aufgebläht, aber ohne Nutzen.

Generell sind beide Formate sog. 'verlustbehaftete Formate'. Das heißt, das Material wird nicht nur komprimiert, es werden auch durch den Algorithmus für unnütz gehaltene Frequenzanteile einfach weg gerechnet. Je kleiner die Datenrate, also auch je kleiner die Datei, um so schlechter die Qualität. Da WMA ebenfalls ein verlustbehaftetes Format ist, leidet die Qualität beim Umcodieren abermals.

Du kannst das selbst testen: Nimm ein gutes Musikstück von einer CD. Wandle es (z.B. mit dem freien Programm CDex) in MP3 um. einmal mit geringer Datenrate (64kb/s), dann mit guter Datenrate (z.B. 256kB/s). Der Unterschied sollte ohne Schwierigkeiten hörbar sein, selbst mit einer schlechten Anlage und weniger guten Kopfhörern. Man erkennt dann auch einen großen Unterschied in der Dateigröße. Klar: Je besser die Anlage, um so besser hört man auch die schlechte Qualität heraus.

Speicherplatz kostet nicht die Welt. Gönne Deinen Ohren daher ordentliche Klangqualität. Das sollten sie Dir wert sein.

wma-dateien sind in der Regel nicht unkomprimiert.

Das kommt auf die Qualität an

Was möchtest Du wissen?