Hab eine Frage wegen Taxi fahren.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Geschichte mit dem Taxitarif ist eine nicht ganz triviale Angelegenheit, man merkt das immer wieder an Fragen, die auf dieser Plattform hier reichlich gestellt werden.Man muss beim Taxifahren unterscheiden, ob eine Fahrt vom oder ins Plichtfahrgebiet geht, oder dieses tangiert. Tut sie nichts davon, gelten andere Regeln. Bei Fahrten vom, ins oder bei Tangierung des Pflichtfahrgebiets (man spricht dabei von "innerhalb des Pflichtfahrgebiets") gilt der Taxitarif nach der für das Pflichtfahrgebiet festgelegten Tarifordnung. Das Pflichtfahrgebiet ist die Stadt/Gemeinde, in der das Taxiunternehmen seinen Betriebssitz hat. Bei Fahrten innerhalb des Pflichtfahrgebiets ist die Anfahrt in die Grundgebühr einkalkuliert. Du zahlst daher hier keine Anfahrt oder Rückfahrt oder was auch immer separat, das alles ist bereits im Taxitarif beinhaltet. Die Fahrpreise für Fahrten außerhalb des Pflichtfahrgebiets sind FREI verhandelbar, hier gilt die Tarifordnung nicht und Du kannst mit dem Taxifahrer verhandeln was Du willst. Die Tarifordnung bzw. insbes. in diesen Fällen relevanter Teil ist natürlich der Preis pro km, der dient sicherlich als Basis für die Verhandlungen. Aber letztendlich handelt Taxifahrer und Fahrgast den Preis frei aus, wobei natürlich der Taxifahrer auch einfach sagen kann "zu dem Preis fahre ich nicht", das ist sein gutes Recht, wenn z.B. andere Faktoren wie Geschäftsgang innerhalb des Pflichtfahrgebiets, Witterungsverhältnisse etc. eine tragende Rolle spielen.
Einen Überblick über ungefähre Taxipreise findest Du bei uns unter http://www.taxi.de/taxikostenrechner-taxitarife-taxipreise.html.Gruß, Uwe

eine reine Anfahrt zahlt man nicht, sondern einen Grundtarif ... je nach Stadt zahlt man zwischen 2,- und 6,80 ... in Duesseldorf 5,50 (inkl. 2km), in Koeln 2,65 (ohne frei km)

Wenn Du ein Taxi bestellst, ist die Anfahrt zu zahlen. Das dürfte ein kleiner pauschalisierter Betrag sein, denn Du kannst ja nicht wissen, von wo der Wagen dann kommt..

Es gibt beide Möglichkeiten.

Wenn ich als Münchner Taxler eine Abholung z.B. in Wolfratshausen (meinem Wohnort, 20 km südlich von München) hätte, würde ich ab der Stadtgrenze von München das Taxameter einschalten und die Fahrt zum Kundenabholort voll berechnen. Führe der Kunde dann nach München, würde ich bis zur Stadtgrenze auf den Zeittarif umstellen und erst dann wieder nach Kilometer berechnen.

Hätte ich meinen Standort jedoch in Wolfratshausen und der Kunde wollte in München abgeholt werden, würde ich erst am Abholort den Fahrpreisanzeiger einschalten.

Jeder Landkreis kann den Taxitarif anders kalkulieren und handhaben. Frag am besten einfach einmal einen ortsansässigen Taxiunternehmer oder -fahrer, die erklären Dir das gerne!

Lg Moritz

Du zahlst die fahrt zu dir nach Hause. Aber wenn du einsteigst, wirst du auf dem Taxameter schon einen Betrag sehen, der ist Standart. Ist glaube ich, so um die 3 Euro. Bin schon lange nicht mehr taxi gefahren.

IQBesitzer 17.06.2011, 14:15

Regional unterschiedlich. Waren schonmal 6,80 bei mir (München)

0
Gurkentopf 17.06.2011, 14:19
@IQBesitzer

Das ist aber teuer, aknn aber schon sein....bin eben schon lang nicht mehr Taxi gefahren.

0

Wenn das Taxi eine Anfahrt hat wird dir das natürlich berechnet. Auch wenn du noch nicht einsteigst läuft die Taxiuhr weiter, oder wenn du unterwegs kurz aussteigen musst weil du kotz.en musst....

hi,

also normalerweise sind die Preise vorkalkuliert das heisst die Anfahrt wird letztlich mitbezahlt... Allerdings kannst du bereits telefonisch versuchen einen Festpreis auszuhanden. Ich höre aus deiner Schilderung heraus, dass du schon öfters Taxi gefahren bist und ungefähr weisst was du zu bezahlen hast... Und das kann wie eben geschildert auch als Festpreis ausgehandelt werden.

Liebe Grüße, die Bildungslücke...

Kommt auf die Entfernung an aus der das Taxi angefahren kommen muss.. Bei uns muss man in der Regel immer 2€ für die Anfahrt mitbezahlen..

Gurkentopf 17.06.2011, 14:16

Man muss für die Entfernung der Anfahrt nicht bezahlen, dass ist Quatsch.Der Kunde kann doch nichts dafür, wenn der Taxifahrer vorher in Timbuktu war.Aber wenn du einen Taxifahrer aus berlin nach München bestellst, der dann auch noch kommt, zahlste sicherlich die Anfahrt:-)

0
bienemaja79 17.06.2011, 14:29
@Gurkentopf

Das ist kein Quatsch, sondern bei uns Tatsache.. Die Anfahrt des Taxis wird mit 2€ berechnet.. Und, das liegt daran weil es hier keine eigene Taxizentrale gibt und die nächste 15 km weg ist, das meinte ich damit das es auf die Entfernung ankommt..

0

NRW/Raum Essen. Wenn ich da ein Taxi rufe stehen doch schon 3,50 Euro auf der Uhr. Steige ich ein und fahre mit dem, dreht er die Uhr zurück auf Null. Habe ich es mir anders überlegt muss ich die 3,50 für die Anfahrt zahlen.

Gurkentopf 17.06.2011, 14:20

Aha, wieder wqs dazu gelernt. Hab noch nie darauf geachtet, ob die Uhr zurückgedreht wird.

0
Mirto74 17.06.2011, 14:27

ob das Stimmt ? ... eher nicht ! ;)

0

nein, nur dann wenn du im taxi sitzst

Was möchtest Du wissen?