Hab eine Frage, wegen Schule?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was hast du denn derzeit für einen Abschluss? Für eine Kinderpflegeausbildung genügt zwar theoretisch ein Hauptschulabschluss, praktisch nehmen die auch lieber Realschüler. Ein Hauptschulabschluss muss schon wirklich gut sein, um da genommen zu werden. 

Und als was willst du dann an deine Schule zurückkehren? Um deine Schulbildung zu erweitern, oder was? Mit der Kinderpflegeausbildung kannst du den Realschulabschluss nachmachen, wenn du zusätzlich bestimmte Fächer belegst. Da musst du dann nicht mehr zurück an deine alte Schule. 

Mit dem Realschulabschluss kannst du dann erweiternd noch an ein berufliches Gymnasium, wenn der Schnitt stimmt (besser als 3,0 in den Hauptfächern Englisch, Mathe, Deutsch, Fremdsprache, und nirgends schlechter als 4), und dort das Abitur nachmachen. Das geht, bis man 21 ist. sonst kann man das noch an der Abendschule machen.

Was schwebt dir denn vor, wenn du mal Kinderpfleger gelernt hast? Du scheinst ein Junge zu sein. Von dem Gehalt kannst du kaum eine Familie ernähren... . Ich hatte einen Kollegen der war Erzieher im Kindergarten. Der konnte seinen Lebensstandard nicht mehr halten, und musste seinen Beruf aufgeben, um anderswo mehr Geld zu verdienen.

Obwohl ich es mutig finde, wenn Männer einen pädagogischen Beruf lernen. Da gibt es viel zu wenige.

Nein, ich möchte in meiner Schule zurückkehren, weil ich da arbeiten will... Und - Geld verdient man dort genug... Außerdem - kann die Frau ja auch arbeiten... Wenn die Frau tatsächlich mehr verdient... Dann geh ich ins Elternzeit, und sie arbeitet... Ich bin dann eh der klügere Elternteil... Weil ich ja Kinderpflege studiert habe... Und es gibt genügent Männer die sowas machen... Und ob ich tatsächlich mich weiter bilden lasse, steht noch in den Sternen... Ich bin nicht der Typ Mann, der gerne an Autos rumbastelt, oder gerne naja mit Holz arbeitet... Da näh ich lieber...

0
@GiannieVerni

. Ich bin dann eh der klügere Elternteil... Weil ich ja Kinderpflege studiert habe...
Ob du klüger bist als dann deine Frau oder Partnerin, kann mann jetzt noch nicht sagen. 

Und studiert hast du nicht, wenn du eine Kinderpflegeausbildung gemacht hast. Das ist eine normale Ausbildung....kein Studium.

2
@studiogirl

@Giannie: Wenn du dann irgendwann mal eine Frau hast, wird die sicher arbeiten, denn heutzutage kann sich das keiner mehr leisten, zuhause zu bleiben. Aber als Kinderpfleger verdienst du den niedrigsten Gehalt in der pädagogischen Schiene. Als Schüler siehst du jetzt nur, dass du dann Geld verdienst. Da klingen 1500€ - 2000€ als viel Geld. Das ist es aber nicht. In vielen Gemeinden kostet ein 3-Zimmer-Wohnung bereits 1200€ Miete. Dann musst du Strom bezahlen, Wasser, Telefon, Heizung, ein Auto, Benzin, oder eine Fahrkarte. Du brauchst was zu essen. Wir brauchen bei 4 Personen und 4 Katzen locker 350€ in der Woche für Lebensmittel und den täglichen Bedarf. Da sind noch keine Klamotten dabei. Dann brauchst du Möbel, usw. Selbst, wenn du die schon hast, geht mal was kaputt, und muss neu angeschafft werden, wie bei uns aktuell die Spülmaschine (700€ weg!).

Kinderpfleger ist ein toller Beruf, aber tu das mal nicht so ab, dass man genug verdient. Viele kratzen da am Existenzminimum.

Und es gibt genügent Männer die sowas machen...

Nein, die gibt es eben leider nicht, aus dem Grund, den ich dir genannt habe. Männer, die in Schulen in der Betreuung arbeiten, sind in der Regel Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen. Die haben im Gegensatz zum Kinderpfleger studiert, nachdem sie Abitur gemacht haben, und verdienen etwas mehr. 

Ich arbeite in der Grundschule und habe bis auf einen Mann nur weibliche Kolleginnen. In unserer Gemeinde arbeiten etwa 100 Leute im pädagogischen Bereich. Männer davon: Einer eben in der Schule und einer im Kindergarten. Das war´s. Meine Kollegin lernt gerade auf dem zweiten Bildungsweg Kinderpflegerin neben der Arbeit her. Von 30 Auszubildenden sind 29 weiblich, und einer ist ein Mann.

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass du dich davon abbringen lassen sollst. Jeder muss das machen, was zu ihm passt. Nur muss man nachher auch damit leben können, dass man sich eben vieles nicht leisten kann.

Übrigens toll, dass du gern nähst :o) .

0

Du kannst nicht ewig an der schule bleibe. Im Leben gibt es viele Veränderungen, manchmal auch überraschende die nicht geplant waren. Mache deinen Abschluss und deine Ausbildung fertig. Dann wirst du dir im Leben etwas aufbauen können und die Schule zu den akten gelegt haben

Ähm doch, als Kinderpfleger schon...Ich hätte immerhin einen Gültigen Schein...

0

ich verstehe dich nicht ganz, Kinderpfleger arbeiten in Kindergärten, Krippen und Horten und nicht an Schulen.

Wenn du an deine Schule zurück möchtest, müsstest du Lehrer oder Hausmeister werden...

Dann hast du keine Ahnung! Ich gehe in eine Förderschule, und da gibt es Kinderpfleger... Einige Schüler, bleiben Nachmittags in der Schule (Wie ich)... Und um diese Zeit arbeiten die Kinderpfleger... Es gibt auch Kinderpfleger, der schon um 8:00 anfangen... Die anderen 10:00 oder 11:00 manche auch erst um 12:00. Es gibt in meiner Schule auch die Vorschulstufe... Also..

0
@GiannieVerni

ok, danke für die Info

das war aus deiner Fragestellung nicht herauszulesen, nicht jede Schule ist eine Förderschule

und daher brauchst du gar nicht frech werden

0
@PaulPeter44

Darf ich mich kurz einmischen. Ich habe auch Kinderpflegerin gelernt, und leite mittlerweile die Kernzeitbetreuung an der Grundschule für Schüler von 6 - 10. Warum sollen Kinderpfleger nicht an Schulen arbeiten? Nur, weil es nicht Schwerpunkt der Ausbildung ist? Der Schwerpunkt liegt im Kleinkind- und Kindergartenbereich. Aber ein Schulkind ist immer noch ein Kind, was macht den Unterschied ;o) ? Ich arbeite übrigens an einer ganz normalen Grund- und Gemeinschaftsschule, keine Förderschule.

Die Frage war nicht sehr deutlich. Ich dachte der Fragesteller will dort weiter  lernen.... . 

2
@PaulPeter44

Sorry Paul Peter44, ich hab dass nicht so gemeint... Ich bin ein bisschen Tempramentvoll... Liegt wohl an meinem Italienischen Ader...

0
@polarbaer64

Die Frage war nicht sehr deutlich. Ich dachte der Fragesteller will dort weiter  lernen.... . 

@polarbaer64,  da bin ich auch drüber gestolpert......nicht präzise genug ausgedrückt.......

2
@GiannieVerni

Schwamm drüber ;-)

ich kenne die Stelle der Kinderpfleger wirklich nicht an Schulen, aber wahrscheinlich liegt es auch am Bundesland

aber um auf deine Frage zurückzukommen

wenn es an deiner Schule die Stelle der Kinderpfleger gibt, dann ist es natürlich theoretisch möglich, wieder zurück an deine Schule zu kommen

ob du das möchtest, wenn du erst ein mal die "große weite Welt" kennengelernt hast, wird sich dann ergeben

Alles Gute!

0

Frag genau DAS Deinen Klassenlehrer! Der müsste das wissen. Sonst frag den Direx direkt! DER weiß das!

Was möchtest Du wissen?