Hab' die Knabbersucht.. (<---oder wie nennt man das?) Was soll ich tun?

5 Antworten

Du weißt, woher es kommt. Also lese in meinen Antworten. Ich könnte unbesehen wetten dass da für Dich manche nützliche Information zu finden ist ohne dass ich nun direkt auf Fingernägel eingehe, mancher Tipp, manche Anregung. Denn ja: Du bist einzigartig. Deshalb wäre eine ahnende, tastende Antwort auch viel zu lang für hier.

Tja, das ist wie mit dem Rauchen - es gibt nur eine Methode: Aufhören. Hört sich blöde an, ist aber so. Wenn du es nicht sein lässt, das macht sonst keiner für dich. Also sage dir ständig, dass das erbärmlich aussieht (und das tut es) und dass das eine scheußliche Angewohnheit ist. Und freu dich auf normal wachsende Nägel, du wirst schon zwei Wochen, nachdem du mit dem beißen aufgehört hast, das erste Lob ernten können.

Ich sag mir das schon andauernd und ich sag mir immer " Was tust du da ?! Das sieht so schlimm aus! Du zerstörst dich nur!" aber irgendwie wird's nur schlimmer.

Trotzdem Danke. :)

0

Versuch mal anstatt Nägel Kaugummis zu kauen. Hat bei mir funktioniert :) Oder es gibt Nagellacke, die gegen das Nagelkauen sind und sehr bitter schmecken.

Den Nagellack hatte ich auch schon mal , hab's aber trotzdem gemacht :/ Trotzdem danke. :)

0

Wie mit der Situation und meiner Mutter umgehen?

Schon früher als Kind, ging es mir so, dass ich Freunde nicht einladen durfte, zu denen ich mich hingezogen gefühlt habe. Statt dessen musste ich immer mit Kindern spielen, die meine Eltern eingeladen haben, oft Kinder von Ärzten oder Lehrern. Aber meine eigenen Freunde, mit denen ich freiwillig spielen wollte, waren Kinder von Handwerkern und hatten meistens russische oder türkische Wurzeln. Ich durfte dann gar nicht zu denen nach Hause gehen, damit ich nicht miterlebe "wie asozial" die daheim leben.

Komischerweise empfand ich diese Familien oft als viel herzlicher und habe mich so wohl da gefühlt. Oft bin ich einfach heimlich hingegangen. Zuhause habe ich dann halt mit den Akademiker-kindern gespielt und es war von beiden Seiten geheuchelt. Sobald wir in der Schule waren und unsere Eltern nicht mehr dabei waren, war wieder klar, dass wir uns eigentlich nicht leiden können und ich habe halt nur mit meinen Freunden gespielt.

Ich wohne mittlerweile extra weit von meiner Mutter entfernt, damit ich meine eigenen Leute, Job, Wohnung usw. finden kann. Aber ihre Sätze sind in meinem Kopf drin.

Meistens antworte ich auf ihre Skypeanrufe dann einmal pro Woche oder seltener.

Am Anfang klingen ihre Fragen noch liebevoll-interessiert. Macht man dann aber den Fehler, darauf einzugehen und von sich zu erzählen, nimmt sie sich plötzlich einfach das Recht heraus alles irgendwie schlecht zu reden oder so Sätze wie: "Mir würde es besser gehen, wenn du jetzt so schnell wie möglich dies und jenes machen würdest, dann kann ich endlich wieder nachts schlafen." oder "Ich fände es schön, wenn du umziehst und dir eine Wohnung suchst, die schöner ist, weil sonst immer daran denken muss, wie du in der hässlichen Wohnung sitzt." - Ich sag dann immer "selbst Schuld, wenn du an Dinge denkst, die du nicht schön findest und ich will in einer Wohnung leben, die mir gefällt und nicht die dir gefällt." Ich habe extra von ihr jegliche finanzielle Unterstützung abgelehnt, die sie mir anbietet, damit ich eben gerade nicht in ihrer Abhängigkeit stehe.

Wenn ich ihre Frage ignoriere, stellt sie sie wiederholt, solange bis man irgendwas dazu sagen muss. Und manchmal erfinde ich auch einfach irgendwas, damit sie endlich aufhört. Fazit: egal was man tut, sie würde nie damit aufhören, nach Dingen zu fragen, die sie nichts angehen und sie würde nie damit einverstanden sein, dass es sie nichts angeht. Sie sagt immer, wenn man ihr deutlich sagt, dass es sie nichts angeht: "warum bist du immer so böse zu mir, alle anderen Mütter bekommen von ihren Kindern auch immer alles erzählt, warum ich nicht? Warum erzählen nur meine Kinder immer so wenig über sich und lassen mich nicht an ihrem Leben teilhaben?"

Hat irgendwer eine Idee? Oder hat jemand selbst ähnliche Eltern und eine Lösung gefunden, wie man sich da befreien kann?

-und bitte passt auf eure Wortwahl auf, denn ich habe da jetzt echt viel von mir preisgegeben. Also haut mir bitte nicht einfach in meine offenen Wunden rein, okay?

Danke!

...zur Frage

Fingernagel kauen, wie aufhören?

Hey!

Ich kaue seit über 8 Jahren an meinen Fingernägeln. Genauer: am Bereich um die Nägel herum, nicht wirklich am Nagel selbst.

Ich habe schon häufig versucht es sein zu lassen, aber es hat maximal zwei Wochen geklappt... wie kann ich es endlich schaffen?

LG

...zur Frage

Was tue ich gegen abgekaute Fingernägel?

Was soll ich tuen damit ich nicht mehr an meinen Fingernägeln,Kaue ich will sie mir auch mal schön lackieren können ? 💅

...zur Frage

Wie kann ich Finger Nagel Kau Sucht los werden?

HILFE! Ich kaue immer an meinen FingerNägeln wie komme ich davon ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?