Hab die Befürchtung, wenn ich nach Deutschland ziehe, dass ich einsam sein werde, da ich ja niemanden dort kenne?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da du die Sprache sprichst, sollten die Hürden, neue Freunde zu finden niedriger sein. Die Kontaktfreudigkeit ist jedoch regional recht unterschiedlich, hängt oft von der eigenen Mentalität, aber auch von der der Einheimischen ab.

Dann finde neue freunde

JEDER "vielkilometrige"Umzug ist mit dem Verlust alter Bekanntschaften verbunden. Der Vorteil besteht darin, dass man mit der Zeit, bzw. der Zahl seiner Umzüge immer flexibler wird. Mit meinen annähernd vierzig Umzügen weiß ich, wovon ich schreibe.

Dann gehst du einfach in einen Verein, schon kennst du Leute.

Wenn du mit so einem Gedanken startest wirst du es auch sein. Solltest du nach Deutschland ziehen geh unter Leute mach Bekanntschaften und sprich Leute an so wirst du garantiert nicht einsam bleiben.

Und wenn deine Heimat nicht allzu weit weg ist kannst du dich auch mit deinen jetzigen Freunden treffen. Und hey, wofür gibt es Skype?

Frag doch ob jemand deiner Freunde mit dir gehen will oder gründe eine WG!

Wo wohnst du denn jetzt?

Kommentar von ArtColor
04.01.2016, 18:31

Österreich

0

das ändert sich aber, weil deutsche furchtbar nett sind und du schnell ein paar leute kennerlernen wirst, sofern du nicht kontaktscheu bist

Kommentar von ArtColor
04.01.2016, 18:28

Kontaktscheu nicht, Anfangs nur etwas schüchtern. 

0

Man findet überall Freunde :)

Was möchtest Du wissen?