Hab Angst das mein Vater stirbt!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin auch 62. Meine Tochter ist 29, meine beiden Enkelinnen 25 Monate "alt". Mir ist seit etlichen Jahren klar, daß ich genau genommen jeden Tag sterben könnte. Wenn es die Zigaretten oder der "Krebs" nicht ist, dann ist es vielleicht ein Ziegel, der irgendwo vom Dach fällt.

Deshalb ist es wichtig, sich beizeiten mit der Sterblichkeit und der Endlichkeit des Erdenlebens auseinander zu setzen - als Partner(in), Elternteil ebenso wie als Kind oder in irgendeiner anderen Position. Denn die ANGST vor dem Sterben oder dem Tod macht uns vor allem zu schaffen und eigentlich UNFREI, so daß wir nicht wirklich glücklich sein können!

Schau mal in meine GF-Tipps zu "Angst", "Liebe" und "Glück(lichsein)". Viel Erfolg!

Überrede ihn damit aufzuhören, dir zu liebe!!! Aber ich muss sagen als ich in deinem Alter war, hab ich mir auch gesagt ich werde niemals rauchen, werde polizist ecetera ;) aber was is nun? wirst sicher auch später rauchen..aber wünsche dir trotzdem viel glück und deinem daddy, dass er aufhört

Meine Antwort in etwa war:Rede doch erst mit deiner Mama über deine Gedanken und dann ihr beide mit deinem Papa.Er denkt sicher auch öfters über sein Alter,das Rauchen etc.nach und wird dich verstehn.Kenn ich selbst auch von mir.

sterben muss jeder einmal, mein opa ist über hundert geworden obwohl er geraucht hat, jeden tag eine zigarre und dazu ein glas rotwein und cognac

So, jetzt wiederhole ich sinngemäß meine gelöschte Antwort und ich erwarte, dass sie stehenbleibt!

Lass Dich von den militanten Gesundheitsaposteln und ihrer Panikmache nicht verrückt machen! Diese verantwortungslosen Leute wissen gar nicht, was sie damit anrichten. Man stirbt nicht allein vom Rauchen. Wenn Dein Vater sonst gesund ist, kann er auch als starker Raucher 100 Jahre alt werden. Ich wünsche es Euch...

Da brauchst du keine Angst zu haben. Raucher werden ganz schön alt. :o)

Was möchtest Du wissen?