Hab 4 Kilo an einem Tag verloren, wie geht das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Wasserhaushalt" bezieht sich nicht auf das Wasser, das in deinem Magen ist, sondern auf das komplette Wasser in deinen Körper.

Du hast heute Nacht geschwitzt und geatmet, dadurch hast du Wasser verloren.

Du warst bestimmt heute morgen auf dem Klo, und hast dadurch Darminhalt verloren.

Und deine Waage kann durch Verschiebungen unterschiedliche Ergebnisse anzeigen. Selbst wenn sie jetzt immer das gleiche anzeigt, hat sie gestern womöglich ein Kilo zuviel angezeigt, weil sie anders stand.

Das mit dem Wasserhaushalt weiß ich, war vielleicht nicht klar kommuniziert.

Schwitzen, ja klar - aber das gehört ja zum Wasserhaushalt

Klo - nein habe ich drauf geachtet.

Die Waage steht immer gleich.

0

Mehrfach am Tag wiegen?
Also schon krankhaft.

Dazu passt Deine wirre Denke:

Wasserhaushalt ist was anderes als 'Wasser im Magen" Und auch nicht nur 2l 😣

https://vitalhelden.de/wasser/ratgeber/wissenswertes/wie-viel-wasser-ist-im-menschlichen-koerper/

Der menschliche Körper besteht zum größten Teil aus Wasser. Dieser Anteil nimmt jedoch im Laufe des Lebens ab. Während ein neugeborenes Kind noch ganze 70-80 Prozent Wasseranteil hat, besitzt ein 85-jähriger Mensch nur noch 45-50 Prozent Wasseranteil. Der Großteil dieses Wassers befindet sich dabei nicht im Blut, sondern ist in den Körperzellen zu finden.

Wow ... da weiß man gar nicht wo man anfangen soll ...

Der Wasserhaushalt eines Erwachsenen Menschen beträgt zwischen 2 Liter und 2,5 Liter. Man darf dies nicht mit dem gesamten Wasser im Körper bezeichnen. Das ist so als würde man den finanziellen Bundeshaushalt (Einnahmen / Ausgaben) mit dem Gesamtvermögen (Häuser, Gold, Grundstücke) der Bundesrepublik verwechseln.

In meiner Beschreibung steht Zitat:
"Da dieser (gemeint ist der Wasserhaushalt) aber nur 2 Kilo beträgt und ich gestern Abend auch keine 2 Kilo Wasser in meinem Magen "

Das Wort "UND" steht hier sinnbildlich für eine Addition. Es wird sowohl von mir der Wasserhaushalt von ca. 2 Liter berücksichtigt ALS AUCH das getrunkene Wasser.

Da nicht beurteilt werden kann ob ich mich einmalig Abends und Morgens gewogen habe oder ob das ein dauerhafter Zustand ist, kann nicht beurteilt werden ob dies ein krankhaftes Verhalten ist. Somit handelt es sich hier um ein klares Vorurteil.

Generell macht der Ton die Musik. Die Antwort geht in Richtung Beleidigung. Es wurde wohl versucht besonders intelligent zu wirken und man schreckt auch nicht vor einer Unterstellung zurück um den Status der eigenen Intelligenz hoch zu halten. Dabei handelt es sich bei der Antwort um exakt das Gegenteilige was ich jetzt wohl umfassend dargelegt habe. Ich erbitte mir bei der nächsten Antwort einen freundlicheren Umgangston. Meine Oma sagte immer: "Was du willst das man dir tu, das füge auch jedem andern zu".

0

Das ist normal

Abends wiegt man mehr als Morgens

Deshalb soll man sich immer um die gleiche Zeit wiegen am besten vor dem Frühstück

Ich hab mich vor dem Frühstück gewogen.

Klar ist das normal ... aber 4 Kilo?

0

Hast du nicht wirklich. Deine Waage taugt nix. Da hilft es auch nicht, die zweite Wiegung mehrfach zu wiederholen.

Das ist wohl die logischste Antwort

0

Was möchtest Du wissen?