Haarwurzeln tun weh, als ob jemand daran zieht. Was ist das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es sind eher die Nerven, die an der Haarwurzel liegen. Das kann dadurch kommen, wenn man die Haare gegen die Wuchsrichtung stylt oder kämmt. oder zu straff zusammenbindet. Es kann aber auch eine beginnende Gesichtsneuralgie sein, die sich meist über den gesamten Kopf erstrecken kann, so dass auch alle Gesichtsnerven und die Zähne und die Ohren mitbetroffen sind. Oft ist sie einseitig, und eine Folge von Stress - kann auch im Zusammenhang mit einer Erkältung auftreten, z.B. Stirn- Kiefer - Nebenhöhlenvereiterung. Eine Neuralgie bekommt man gut mit einem Vitamin B-Komplex (Neurotropenvitamine) in den Griff. Rezeptfrei gibt es Neurotrat-Forte in der Apotheke zu kaufen. Das hilft innerhalb weniger Tage sehr gut - also gute Besserung!

Deine Mutter wird recht haben. Und dann noch übermüdet vor dieser Flimmerkiste, da spielen die Nervenenden schon mal Streik. Sorge in Zukunft zwischendrin für frische Luft, Bewegung, Abwechslung, Lesen von Büchern. Elektrische Sachen sind nicht das ganze Leben.

oft ist es so, dass man danach eine erkältung bekommt.

Was möchtest Du wissen?