Haarwuchs beschleunigen bei schilddrüsenunterfunktion?

2 Antworten

Wenn du deine Tabletten immer nimmst werden deine Blutwerte wieder normal und bleiben es auch. Und dann brauchst du ganz viel Geduld. Da du medizinisch nicht mehr machen kannst.

Es kann sein das es ein paar Monate dauert bis sich dein Haarwuchs wieder normalisiert. 

Vielleicht kann dir dein Frisör bis dahin ein paar Tipps geben wie du deine Haare steylen könntest damit es nicht so auffällig ist. Vielleicht helfen auch ein paar farbliche Strähnen?

Ich finde eine neue Frisur hätte auch den Vorteil das jeder sofort sieht das was anderer ist und es von deinem eigentlichen Problem ablenkt. 

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Du kannst einem ganz doll Leid tun bei Haarausfall mit 15. Deshalb möchte ich Dir ein wenig Mut machen.
Als erstes würde ich durch einen Facharzt laufen um zu klären ob die Schilddrüsenunterfunktion die Ursache für Deinen Haarausfall ist. Vielleicht ist es ja eine ganz andere Ursache warum Du Haarausfall hast.

Haarwuchs?!?! wirklichkeit oder einbildung?

Huhu,

da meine letzte Frage unbeantwortet blieb, versuch ichs nochmal...also:

ich habe viel im Internet gegoogelt und gesurft, aber nix passendes gefunden, daher stell ich mal meine Frage an euch:

Ich habe schon, seit ungefähr 5 Jahren, Schilddrüsenunterfunktion und nehmen seit da an immer wieder mein L-Thyroxin (Henning) 50. Ich habe aber bemerkt, dass ich dadurch vermehrt Haarwuchs habe (Kopf, Achseln, Beine...)

Aber in jedem Forum, das ich gefunden habe, steht dass alle nur HaarAUSFALL bekommen und in der Packungsanleitung steht auch nix über mein Problem drin. Kann es wirklich sein dass es tatsächlich von meinem L-Thyroxin kommen kann oder sollte ich deswegen mal einen Arzt aufsuchen???

MfG

...zur Frage

Bin ich jetzt eingestellt (Schilddrüse, Thyroxin)?

Hallo,

bei mir wurde eine Schilddrüsenunterfunktion entdeckt, weil ich massiven Haarausfall über längere Zeit hatte.

Nun nehme ich seit 6 Wochen Thyroxin (erst 25, bin nun bei 75). Mir ging es fast sofort besser, keine Müdigkeit mehr, kein Mittagstief, kaum Konzetrationsschwierigkeiten, ich friere nicht mehr und springe morgens förmlich mit Energie aus dem Bett. Krasses Gefühl und mit Sicherheit keine Einbildung. Mein Haarausfall ist mittlerweile auch verschwunden.

Nun hat meine Endokrinologin mir am Telefon mitgeteilt, dass ich gut eingestellt bin und in einem halben Jahr wieder vorbeikommen soll. Hier meine Werte:

TSH basal: 0,8, vorher 5,93 (RB 0,27-4,2)

FT3: 2,9, vorher 3,2 (RB 2-4,4)

FT4: 15, vorher 11 (RB 9,3-17)

Ist das okay?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Erfahrungen Wirksamkeit Mesotherapie bei Haarausfall gesucht!

Hallo,

eine Art Haarausfall ohne Nebenwirkungen zu therapieren, soll die Mesotherapie sein. Für mich von Interesse ist, ob der Haarausfall wirklich merklich verlangsamt bzw. gestoppt wird und ob es zu neuem Haarwuchs an den kahlen Stellen kommt? Wieviele Sitzungen sind denn ungefähr nötig bis positive Veränderungen sichtbar sind? In welchen Abständen müssen die Sitzungen wiederholt werden? Welche Therapieformen sind evtl. wirkungsvoller? Nebenwirkungen? Danke schon einmal für die Antworten!

OK

...zur Frage

Kahle Stelle auf dem Kopf zwangsläufig Haarausfall?

Guten Tag,

Ein Kollege hat neulich eine Bemerkung bezüglich meiner Haare gemacht (Siehe Foto). Er meint, ich (m20) würde langsam kreisrunden Haarausfall (Alopecia areata) bekommen. Nun, der Kollege ist weder Hausarzt noch Dermatologe. Sehr wahrscheinlich wandern hier auch keine approbierten Experten rum, aber ich hoffe auf Erfahrung von Leuten mit selbigem Problem.

Mein Haar ist eigentlich sehr fest, dicht und dick. An der Stelle habe ich nicht wirklich Haarausfall, sprich: Es ist fest und fällt nicht aus, sodass ich es locker rausreißen könnte.

Meine eigentliche Frage:

Ist es möglich bzw. wahrscheinlich, dass eine Stelle an dem Hinterkopf einfach nicht so dicht behaart ist (bzw. ein bisschen kahl(?)) ohne Haarausfall zu haben? Denn soweit ich mich erinnern kann, hatte ich an dieser Stelle eigentlich noch nie dichtes Haar (Kindheit eingeschlossen).

Ich habe nämlich bereits etwas recherchiert und dies hier gefunden:

,,Die Alopecia areata zeigt sich in einer oder mehreren, scharf begrenzten kahlen Stelle(n) ohne Haarwuchs, wo üblicherweise(!) und bisher normale Haare gewachsen sind." (Quelle: http://www.medizin.de/ratgeber/haarausfall-kreisrund.html)

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, im Internet habe ich bislang nich nichts dazu gefunden.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?