Haarwachstum mit Biotin, Kieselerde, Bierhefe, Gelantine, Eisen+Zink, ...?!?

5 Antworten

also ich hatte ja auch lange das Problem dieses gefühl zu haben dass meine Haare einfach nicht wachsen wollen ... ich benutze jetzt seid über 2 Monaten das alpecin coffein shampoo und bin sehr zu Frieden, sie wachsen statt 1cm im Monat fast schon 3 cm monatlich, außerdem nehme ich auch täglich 2mal die kieselerde+biotin Tabletten von "Doppel Herz" damit bin ich auch sehr zufrieden und glaube auch es hat was damit Zutun dass meine Haare schnell und gesund wachsen ...:) die Tabletten hab ich von müller, bei dm gibt es sie aber auch :))

Du kannst das Haarwachstum nicht beeinflussen,nur "unterstützen" und das am besten mit Biotin, aber auch bei Vitaminen undMineralstoffen gilt, dass es die "Dosis macht", alsobittenicht übertreiben, lieber entsprechend ernähren! Hier ein Auszug aus Wikipedia zu Haar und zum Haarwachstum:Wachstumsrate und Haardicke sowie die Anzahl der Haare sind genetische Faktoren, die bei jeder Person unterschiedlich sein können. Dennoch schwankt die Anzahl der Haare je nach Haarfarbe innerhalb bestimmter Bereiche. So haben Blonde durchschnittlich 150.000, Schwarzhaarige 110.000, Brünette 100.000 und Rothaarige 75.000 Haare.[2]

Anzahl der Kopfhaare: ca. 0–150.000
Haardichte: ca. 200 Haare/cm²
täglicher Haarverlust: ca. 60–100 Stück
Wachstumsrate: ca. 0,33 mm/Tag, mithin etwa 1 cm/Monat
Haardicke: 0,04 mm (Vellushaare) bis 0,12 mm (Terminalhaare)
Zugfestigkeit: ca. 200 N/mm²
Elastizitätsmodul: 3000 MPa
Lebensdauer der Haarwurzel: ca. 6–8 Jahre

Haare wachsen in Zyklen, ein Haarfollikel durchläuft dabei mehrere Phasen, die als Haarzyklus bezeichnet werden. Kopfhaare wachsen pro Tag 0,3 bis 0,5 mm, in einem Jahr ca. 15 cm. Für die resultierende Haarlänge ist aber neben der Wachstumsleistung auch die Dauer des anhaltenden Wachstums entscheidend. Während viele Tiere saisonalbedingt ein oder zweimal im Jahr Haarausfall erleben, wächst das Haupthaar des Menschen über mehrere Jahre hindurch, bei Frauen länger als bei Männern, bis zum Ausfall des (langen) Haares. Die Größe des Wachstums hängt von individuellen Faktoren sowie vom Zeitpunkt im Haarzyklus ab.

Die verbreitete Annahme, Körperhaare (Barthaare, Beinhaare) würden durch regelmäßiges Rasieren schneller oder vermehrt wachsen, ist falsch.

Von ,,innen" geht In Prinzip nichts.Außer gesunde Lebensweise.Coffein soll von außen einen gewissen Effekt haben . Wird noch dran geforscht.Und wenn Du halt an das ganze Zeug glaubst, dann stirbt die Hoffnung zuletzt.

Was möchtest Du wissen?