Haarwachs-oder zuckerpaste ....

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Preislich gesehen ist es fast egal, Zuckerpaste ist zwar etwas teurer, aber dafür ergiebiger und somit wieder günstiger. Außerdem kannst du dir die Zuckerpaste mit etwas Übung auch selbst herstellen, dann wird es viel billiger. Weniger weh tut die Zuckerpaste, da sie nicht so sehr an der Haut klebt, wie Wachs. Außerdem ist sie hautneutraler und wenn es mal eine Patzerei gibt, bekommst du Zucker mit warmen Wasser leicht wieder weg, Wachs ist da schon hartnäckiger.

Mit Wachsen habe ich es mal versucht, aber ich glaube, dass es dabei nicht schmerzfrei abgeht, egal welchen Wachs man nimmt. Ich entferne meine Haare desahlb mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet. Es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden..

Was möchtest Du wissen?