Haarverlängerung verpfuscht von Privatperson

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du sie noch einmal fragst und sie sagt nein was die Rückerstattung angeht würde ich dir raten den rechtlichen Weg zu gehen. Es ist ja nicht so dass das das Endprodukt der Arbeit sein sollte und wenn deine Haare in einem solchen Zustand sind ist das sicher nicht deine Schuld. Jedoch wusstest du ja dass sie keine Friseurin ist und so bist du auch ein Risiko eingegangen. Trotzdem würde ich ihr sagen dass wenn sie dir das Geld nicht zurrück gibt dass du dann deinen Anwalt einschaltest und meist knicken sie dann ein. (ich glaube jedoch nicht das das Einschalten von einem Anwalt von Erfolg gekröhnt ist weil sie keine Angestellte einer Firma ist, und so auch meiner Meinung nicht dafür haftet).

Viel Glück

Macht sie das offiziell? Ich glaube, es ist verloren. Du kannst ihr nichts nachweisen. Besser spar dir die Nerven. Unfälle passieren. Aber Schmerzensgeld wäre vielleicht drin? 

scarlat22 11.03.2015, 13:02

Man muss eine Person erst mal anzeigen um Schmerzensgeld zu fordern und ob sie es dann bekommt ist eine andere Frage denn vom gesetzlichen Standpunkt sieht das Gesetz hier keinen Verstoß.

0

Nein hast du nicht...da du es ja privat von ihr machen lassen hast ohne Rechnung etc. kannst du auch nichts geltend machen....

Schwarzarbeiter müssen nicht haften. Gehe zum Friseursalon, da kannst Du reklamieren.

scarlat22 11.03.2015, 13:00

Das fällt nicht unter Schwarzarbeit sondern unter freundschaftliche Dienstleistung

0
Tollpatsch1987 17.03.2015, 10:33

Falsch, du hast sie dafür bezahlt oder nicht? Selbst wenn du gegen Eier getauscht hättest.. Das ist Schwarzarbeit!!!

0

Was möchtest Du wissen?