Haarverlängerung (einnähen)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eventuell kannst DU aus den Clup-Ins die Clips selbst entfernen.

Das EInnähen kann ganz unterschiedlich kosten, je nachdem wie lange man dafür braucht und was für Tressen ausgewählt werden. Auf jedenfall würd ich etwas sparen und gutes Echthaar nehmen, eventuell sogar Remy Hair. Das Einnähen geht etwa so: Die Deckhaare werden hochgesteckt. An den Stellen, an denen die Tressen eingenäht werden sollen wird aus den eigenen Haaren am Kopf entlang ein Zopf (Cornrow) geflochten, an den dann die Tresse angenäht wird. Normalerweise werden so drei Reihen reingemacht. Dass dies nicht so auffällt werden dann die Deckhaare wieder darüber gemacht.

Je nachdem, wie schnell Deine Haare wachsen, kann so ein "Weaving" etwa 2 bis 3 Monate gut aussehen. Wenn Du an der Qualität der Tressen und auch an der Pflege nicht gespart hast, kann man die Tressen nach dem Rausmachen dann später wieder reinmachen. Meine Kollegin hat qualitatäiv recht teure Tressen schon fast 5 Jahre, die immer wieder reingemacht werden!

Frag mal Freundinnen, die so ein "Weaving" haben und bei denen das gut aussieht, was sie bezahlt haben. Es gibt Shops, die fürs Reinnähen allein etwa 70 € nehmen plus der Tesse. Je nach Qualität, Länge und Farbe kann eine Echthaartresse ab etwa 60 € kosten, es gibt aber auch Tressen, die 200 € und noch mehr kosten. Fürs Rausmachen sind dann eventuell 10 € fällig, außer es kann eine Freundin für Dich amchen.

Auf afrika-start.de oder afroport.de findest Du sicher afrikanische Friseure in Deiner Nähe! Persönlich würde ich zwar lieber Clip-Ins nehmen. Wenn Du es aber die Verlängerung fest im Haar haben willst , ist die schonendste Verlängerungsmethode das "Weaving". Auf keinen Fall würd ich mir was Reinschweißen oder Kleben lassen!!

Was möchtest Du wissen?