Haarspitzen pflegen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich vermeide komplett Hitze also lasse meine Haare über Nacht trocknen. Damit auf den Spitzen keine Reibung entsteht auf jeden Fall mit Zopf schlafen. Ein bisschen kokusnussöl in den Handflächen verreiben und in die Längen einkneten. Haare nur alle 3 Tage waschen. Und nicht überpflegen. Ich vermeide auch Silikone. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verteile immer vor dem duschen gehen reichlich viel mandel öl auf deine haare und nach dem duschen, mandel öl auf die spitzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit diesem Spitzenzeug von Garnier.

Spliss vorbeugen. Da kann man nicht soviel machen. Ich hab Glück und bekomm nicht so schnell welchen:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shampoo62
06.09.2014, 12:26

Sicher kann man vieles tun, um Spliss zu vemeiden. Aber das hat nichts mit Produkten von Garnier zu tun, denn Spliss entsteht nicht durch Produkte und lässt sich ebenso auch nur zu einem Bruchteil durch Produkte vermeiden/eindämmen.

Auch wenn es heutzutage immer noch viel zu viele Verbraucher gibt, die auf die Werbeaussagen der Haarpflege-Hersteler reinfallen . . . es ist und bleibt lediglich Werbung, die Geschichten erzählt, denen man selten Glauben schenken sollte.

Es gab ja auch mal den berühmten Satz in einer Werbung "dringt tief in Ihr Haar ein" Dass war für Fachleute eine der größten Lachnummern des vergangenen Jahrhunderts. ;-)

0

jeder hat andere haare, am besten selber weng durchprobieren :)

was ich aber voll gut finde, ölivenöl einfach in die haare einschmieren und paar stunden einwirken lassen. dann abwaschen.

um spliss vorzubeugen, versuche ich meine haare so selten wie möglich zu föhnen und zu glätten. und nicht zu oft waschen

und regelmäßig Haarkur verwenden. Welche Produkte dir am besten passen, kann ich dir nicht sagen. Jedem passt was anderes. Ich finde Garnier am besten, aber ich habe schon von einigen gehören, dass denen es überhaupt nicht passt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze so ne spülung für lange haare von dm (rosane Verpackung) und habe keinen spliss Lg!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme immer Haarspitzenfluid von Rossmann . Das mist gutt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommen wir doch einfach mal von den rein subjektiven/persönlichen Erfahrungen und Wissens-Schätzen zu den harten Fakten:

  • Olivenöl ist zu schwer für die Spitzen
  • Supermerkt-/Drogerie-Haarspitzen-Fluids wirken langfristig eher kontraproduktiv
  • Hersteller wie Garnier, die die Menschheit mit Produkten wie Fructis verarschen, verarbeiten in Ihren Shampoos und Pflegeprodukten sicher so gut wie nichts, was dem Haar wirklich dauerhaft hilft und auch wenn deren (und auch das anderer Hersteller) Öle die Spitzen mit Gewalt zukleistern, entsteht innerhalb der "Kleisterschicht" auf lange Sicht eher noch Schaden am Haar.

Was auf jeden Fall sehr gut vorbeugt (möglichst auch noch in Verbindung mit einem Seiden- oder Satinkissen), ist die Sache mit dem hohen Dutt/beim Schlafen, die Auswahl weniger und dafür richtig guter Pflegeprodukte.

Lass Dich bezüglich des geeigneten Shampoos am Besten in einem AVEDA-, Culumnatura-, Farouk Systems-, Alcina- oder REVLON-Salon beraten (Matrix geht auch noch), denn eine Ferndiagnose ohne Dein Haar zu sehen und es anzufühlen kann nur auf Schätzungen basieren.

Was Deine generelle HaarPFLEGE betrifft, sollte das dann eben auch eine versierte, erfahrene Fachkraft vor Ort nach Augenschein beurteilen.

Für die Spitzen sind die besten Öle noch immer folgende Naturöle: Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl und Macadamiaöl

Logischerweise gibt es ordentliche Shampoos, Pflegeprodukte und Naturöle nicht zu Supermarktpreisen, aber es gibt ja auch keine richtig guten Gußeisen-Pfannen und -Töpfe für 30 Euro ;-)

Dafür lassen sich ordentliche Produkte sehr sparsam anwenden und relativieren ihre Preise zu einem Teil über die Ergiebigkeit.

Beachte auch immer: - Shampoo gehört an den Kopf/die Ansätze und auch dort wird massiert - Pflege gehört (ausgenommen Kopfhautpflege) in die Haarlängen - Beim Shampoonieren und Spülen werden keine Längen und schon gar nicht die Spitzen massiert/geknetet - das Haar besonders in nassem Zustand immer sanft/sachte behandeln - nicht mit heißem Wasser spülen ... je kühler, desto besser - nach dem Ausspülen nicht rubbeln, sondern das wasser mit dem Handtuch durch die Längen mit sanftem Druck herausdrücken - keine heiße Fönluft, wenig Lockenstab/Glätteisen/etc. (gar nicht ist noch besser) - sparsam mit Reinigungs-/Pflegeprodukten umgehen - keine Gummiringe mit Metalleinsätzen - Billig-Kämme/-Bürsten (Plastik mit Pressnähten, Metallborsten, etc.) durch echte Horn- und/oderHolzkämme und Bürsten mit Naturborsten ersetzen - Wenn denn doch ein Haarspitzen-Fluid verwendet wird, dann max. nach jeder dritten Wäsche und immer nur ein paar Tropfen erst zwischen den Fingerspitzen verreiben und dann sanft an die Spitzen bringen. - viel trinken (mind. 2,5 Liter Wasser proTag) - auf eine gesunde, Mineral- und Vitaminreiche Ernährung achten - regelmäßig nachschneiden lassen - Stress vermeiden

.... dann sollte Spliss kein Thema sein. (ausgenommen sind Mangelerscheinungen, Nikotinsucht, Alkohilismus, psychischer Stress, verschiedene Medikamente und deren Einnahme-Häufigkeit)

Ordentliche Friseure können Haare auch so schneiden, dass abstehende Härchen/Spitzen im Deckhar verschwinden, was wiederrum ganztägig mit zum Schutz der Spitzen beiträgt. Wenn das alles 8 - 10 Wochen mit ca. 1 cm so praktiziert wird, tut es den Spitzen gut und das Haar wächst trotzdem.

WICHTIG für alle, die ihr Haar lieben und/oder Haar-/Kopfhautprobleme haben: Hinter 98% aller Massen-Industrieprodukten, die über Supermärkte/Drogerien vertrieben werden, stecken gerade noch eine Handvoll Konzerne, deren einziges Interesse in der stetigen Gewinnmaximierung liegt.

Was bitte kann an wirklich gesunden, wirksamen Inhaltsstoffen in einem Shampoo oder Pflegeprodukt stecken, das für ein paar Euro verkauft wird? Bis das 2,99, 3,99, 5,99, 7,50 Euro Produkt im Regal steht, hat der Hersteller daran verdient, der Handel verdient daran, in manchen Fällen sitzen auch noch Handelsagenturen dazwischen und in Zeitschriften, im TV, etc. werden hunderte Millionen an Werbung dafür ausgegeben.

Ergo befinden sich in einer Flasche Garnier-, Pantene-, L'Oreal-, Schwarzkopf-, Wella-Produkt (und auch bei den meisten anderen) zwischen 100, 250 und 500 ml Billig-Pampe im 1- bis maximal niedrig angelegten, 2-stelligen Centbereich.

Und auch wenn Schwarzkopf vor einiger Zeit auf die Idee kam, für den Retail-Markt Produkte in Flaschen auf den Markt zu bringen, die denen einiger Friseurprodukte ähnlich sind (Syoss), verbirgt sich auch hinter diesem Konzept lediglich geschicktes Marketing .... und gerade Syoss hat es unter Friseurfachkräften innerhalb kurzer Zeit ganz nach oben in die TOP10 der absoluten "NO GO-Produkte" geschafft .... schneller als ehemals Pantene, Fructis & Co.

Und für die Tiefreunde unter Euch: Gerade im Bereich Haarpflege und -reinigung besteht nun wirklich überhaupt kein Grund für unsinnige Tierversuche. L'Oreal, Schwarzkopf, Procter&Gamble, etc. scheren sich allerdings einen Dreck darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag nur .....Haarspitzenfluid......

Gibt es bei Rossmann, dm...usw..........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnier - Wunderöl :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?