Haarspende von 25cm?

1 Antwort

Das ist ein gemeinnütziger Verein, bei dem du dir sehr sicher sein kannst, dass es ankommt. Ist auf jeden Fall ne gute Sache.  :)

PS: Machst du die abgespeckte Variante und spendest nur die 25cm Haare, oder lässt du dir auch noch ne Glatze schneiden? :)

Haare spenden: Tipps und Vereine?

Guten Morgen, ich überlege seit Gestern, ob ich meine haare spenden soll, meine haare gingen mir fast bis zur Hüfte, nach meinem Splissschnitt "nur noch wenige Zentimeter über den Nabel und das finde ich schon ziemlich grausam... meine haare sind sehr gesund, dick und weich, ich hab 2,5 Jahre gebraucht, um sie 70 Zentimeter länger zu bekommen(von den 70 musste ich ab und an was abschneiden), dass ist extrem lange Zeit und mein letzter Kurzhaarschnitt, war grausam... es sah für andere ok aus, aber lange haare dicke haare sind einfach mega schön und wieder auf Schulter/Kinnlänge schneiden ist krass, wenn man bedenkt, dass mein Ziel der Hosenbund war. Aber es ist nicht umsonst, ich möchte, dass wenn sie gespendet werden, nur an ein krankes Kind gespendet werden und nicht für Geld verkauft werden und an Leute kommen, die sich aus Spass eine Perrücke aufsetzen. Habt ihr auch Haare gespendet? wie habt ihr euch gefühlt? Könnt ihr einen Verein empfehlen? Bekamt ihr Bilder von Perrücke und Empfänger/in? Danke schon mal.

...zur Frage

Haare abrasieren bei einem Mädchen; Wie Eltern fragen?

Guten Abend! Wie ihr aus der Frage schon heraus lesen konntet bin ich ein Mädchen. Ich bin 16 Jahre alt und nun ja, sagen wir mal ich bin vielleicht ein bisschen ,,anders“. Wobei ich dieses Wort ganz schrecklich finde, aber ich denke dass ihr dadurch wisst was ich meine. Schon seit mehreren Wochen bin ich am überlegen meine Haare abzurasieren. Aus verschiedenen Gründen. Der Hauptgrund ist allerdings, dass ich gerne meine Haare spenden würde an z.B. Krebskranke Kinder, damit aus diesen eine Perücke gemacht werden kann. Und sowieso nerven mich meine Haare einfach nur und ich hätte mal Lust auf etwas neues. Nur mein einziges ,,Problem“ sind dabei meine Eltern. Ich hab schon vor einiger Zeit meiner Mutter erzählt, dass ich irgendwann einmal meine Haare spenden möchte und sie fand auch, dass dies eine gute Idee ist. Sie denkt allerdings, dass ich damit noch ein paar Monate warte, damit meine Haare solang sind, dass ich mir einen Bob schneiden könnte. Dies ist ja allerdings nicht das, was ich möchte. Wie kann ich sie am besten darauf ansprechen und vielleicht auch überreden, dass ich mir meine Haare abrasieren darf? Brauche ich überhaupt Ihre Einverständnis oder darf ich mit meinen Haaren machen was ich möchte? Es ist ja auch zu einem guten Zwecke... Könntet ihr mir vielleicht helfen oder habt ihr sogar vielleicht selber Erfahrungen damit? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, LG und einen schönen Abend noch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?