Haarshampoo für langes beanspruchtes Haar, dass am Ansatz schnell fettet - welches ist gut?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hatte die microgynon 20 jahre, ehe ich sie vor 4 wochen entgültig absetze. glaube nicht, daß dein fettender ansatz damit zusammen hängt. ich vermute: zu viel silikonzeugs. benutze produkte ohne silikone, lass das föhnen, glätten und so weiter sein. silikon verursacht einen schnell nachfettenden ansatz, ebenso das glätten und föhnen. spülung - falls du welche benutzt - nur in die längen geben, nicht in die nähe des haaransatzes.


Ja, denke ich auch nicht :) schön zu hören, dass du diese Pille so lange nehmen konntest - werde sie nämlich auch noch ein paar Jährchen brauchen, wenn sie mir weiterhin so gut "bekommt". Bin erst 23 und plane nicht vor 28 schwanger zu werden.

Ich habe den Fehler gemacht und vor einigen Wochen angefangen Pantene Pro V zu benutzen - das hat ja glaube ich Silikone. Seit dem geht es rapide bergab mit dem fettigen Ansatz. Hab deshalb seit einer Woche auf Schauma gewechselt; muss nochmal nachschauen, ob das ohne Silikone ist.

Danke auf jeden Fall für deine Antwort!

0

Zunächst wäre es mal sinnvoll, die Ursache der Überproduktion Deiner Talgdrüsen zu erforschen ... das lässt sich aber nicht via Internet feststellen.

Dass Dein Haar am Ansatz fettet ist absolut logisch, denn ebenso wie Schuppen und Haarausfall ist auch die erhöhte Talgproduktion kein Haarproblem, sondern entspringt der Kopfhaut und somit Deinem Organismus.

Eine gesunde, nicht zu fettige Ernährung, hilft mehr und dauerhafter als es die meisten Shampoos je könnten  ... und .... eben auch sonstige Maßnahmen gegen die Ursache Deiner erhöhten Talgproduktion.

Was die rein äußerlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Nachfettens betrifft:

- Achte darauf, dass bei der Haarwäsche das Wasser weder zu heiß noch zu kalt ist, denn beides reizt die Kopfhaut und regt die Talgproduktion an

- Falls du einen Fön benutzt, gilt hierfür die gleiche Regel  ... und nicht von oben nach unten fönen, denn die Haare sollten möglichst nicht an die Kopfhaut gelangen  ....  dort nehmen sie den Talg auf

- Wenn Du mit den Fingern vom Ansatz weg durch Dein Haar fährst, transportierst du ebenso überschüssigen Talg von der Kopfhaut weg durch das Haar wie beim Bürsten  ....  daher lediglich kämmen.

Nachdem ca. 98% aller Shampoos, Spülungen und Pflegeprodukte lustige Chemiebaukästen enthalten, die von hormonverändernden bis krebserregenden Inhaltsstoffen durchsetzt sind, probier Dich auf jeden Fall mal durch die Produkte von Alverde, Weldea, Lavera, Alterra, Sante, Logona, Khadi, Dr. Hauschka, Faith In Nature, Greendoor und Culumnatura.

So gut wie jedes Shampoo (denn ein Shampoo ist ein Reinigungsmittel) hilft erst einmal gegen fettende Kopfhaut  ... die wird ja bei der Haarwäsche primär gereinigt und die Haarlängen und -spitzen sollten ja lediglich den Schaum beim Ausspülen mitbekommen.

Wenn Du richtig langes Haar hast, solltest Du auch (hat nichts mit der Talgproduktion zu tun, aber mit Langhaarpflege) möglichst auf die Ansatzwäsche umsteigen.

Die sogenannte "Haarwäsche" müsste eigentlich generell Kopfwäsche heißen, denn wenn man es korrekt macht, trägt man ein Shampoo lediglich an der Kopfhaut auf und massiert auch NUR dort.

Ebenso ist es bei der Ansatzwäsche, nur dass man hierbei das Shampoo aus einer Auftrageflasche mit kleiner Öffnung verdünnt direkt bei noch trockenem Haar scheitelweise auf die Ansätze verteilt.

Erstens setzt sich der meiste Schmutz eben frontal von oben auf der Kopfhaut ab und zweitens sind es nicht Shampoos, die das Haar trocken machen, sonder das Wasser ... und dte Ansatzwäsche erspart gerade langem Haar etliche Liter davon.

Oh danke für die ausführliche Antwort :) werde das mal umsetzen!

0

Ich nehme Plantur 21 das idt zwar nicht auf fettiges aber auf beanspruchtes Haar angelegt und ich hab auch relativ lange Haare ( fast bis zum Bauchnabel) und in den Längen hilft es gut wenn die Spitzen trocken sind :)

Sonst noch von Alverde die Shampoos und Spülungen,die sind auch echt gut und ohne Silikone(hier auch gegen trockenes,strapaziertes Haar) und von Garnier gibts eins Das ist gegen trockene Spitzen und fettenden Ansatz ( Grüne Flasche mir fällt der name nicht ein sorry) und das ist auch sehr gut meiner meinung nach :)

Hoffe ich konnte Helfen ☺

Haar Ansatz fettet was tun?

Hi.Mein Haaransatz fettet richtig doll und ich habe auch schon ausprobiert nur die spitzen mit schampoo zu waschen es half am Anfang doch dann nicht mehr jetzt habe och das Problem das meine Haare zu schnell fetten . WAS kann ich tun

...zur Frage

Spray für eine bessere kämmbarkeit!

Hallo , ich habe immer so probleme mir die Haare nach dem waschen zu kämmen. Und es gibt da ja so Sprays die , die Haare geschmeidiger und besser kämmbar machen. Ich habe gehört die von Gliss kur sollen gut sein , nur welches von Gliss kur ?? Oder kennt ihr vielleicht auch noch andere Gute ?

lg :*

...zur Frage

Kopfhaut fettet nicht?

Hi, meine Kopfhaut will einfach nicht fetten. Ich habe eine trockene Haut, trotz Olivenöl einschmieren oder eine Woche auf Haare waschen verzichten damit es irgendwie fettet aber nichts, immer noch trocken! (Mit dem 1 Woche nicht waschen meine ich meine Kopfhaut, den Rest des körpe Alle 2 tage)

...zur Frage

Was gegen einen schnell-fettenden Ansatz?

Ich muss jeden Tag Haare waschen weil mein Ansatz ziemlich schnell fettig ist. Trockenshampoo bringt nicht viel.

Jetzt kommt nicht mit "Benutz ein Shampoo gegen fettige Haare, Jeden Tag Haare waschen ist nicht gut, Gewöhn deine Haare daran und wasch nur jeden 2. Tag Haare, etc".

Ich hab in den Ferien nicht jeden Tag Haare gewaschen. Gebracht hats nichts. Und ich möchte nicht mit einem fertigen Ansatz aus dem Haus gehen.

...zur Frage

Haare am Hinterkopf kraus und undefiniert - Was tun?

Hallo, Ich habe Korkenzieher Locken, die von naturaus zur Trockenheit neigen. Im Vorderbereich meiner haare sind meine Locken definiert und bereiten mit nicht so große Probleme. Aber meine Haare am Hinterbereich meines Kopfes ist einfach katastrophal. Sie sind dort besonderd trocken, kraus, undefiniert und abstehend. Ich versuche meine Haare so gut es geht zu pflegen mit Conditioner, Haarkuren usw.. Ich benutze gar keine Hitze und rubbrel sie nicht nach dem waschen (Für die Haarpflege und Haarstruktur, siehe meine anderen Fragen)

Ich habe zwar vor ein paar Monaten mit offenen Haaren geschlafen. Aber danach habe ich sie etwas schneiden lassen und flechte sie nur oder mache einen sehr hohen, lockeren Pferdeschwanz.

Was kann ich für meine Haare am Hinterkopf machen? Der gesamte Bereich ist sehr beansprucht, nicht nur die Spitzen..

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?