Haarprobleme in Berlin durch Kalk

5 Antworten

Ich musste das jetzt direkt 2 mal lesen ... das selbe Problem habe ich auch und viele andere aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis - alle wohnen wir in Berlin ;)

Ich habe im Internet recherchiert, da hinzu noch extremer Haarausfall kam. Ich bin darauf gestossen, dass viele dafür gewisse Haarshampoos verantwortlich machen - Namen nenn ich hier nicht, die kannst du selbst nachlesen, wenn du das stichwort "struppige Haare durch shampoo" bei google eingibst - du wirst staunen.

Das mit dem Apfelessig ist mir lange bekannt und ich wende ihn auch regelmässig an - in vernünftigen Mengen - etwas mehr als angegeben. Hilft etwas, aber wie du schreibst nicht viel.

Ich habe jetzt momentan das herbal essences Feuchtigkeitsshampoo und muss sagen, dass mein Haar lange nicht mehr so schön und weich war, wie jetzt.

Nun hatte ich all die Jahre, als den Shampoos noch Silikone zugesetzt wurden weder Haarausfall noch struppiges Haar - man ich hatte so tolle Haare. Erst mit der Anti-Silikonwelle (du bekommst ja kaum noch eins mit) habe ich so schlechtes Haar bekommen. Ich kann diesen Zeitpunkt mit Sicherheit benennen, weil genau nach der ersten Wäsche mit silikonfreiem Shampoo die Misere bei mir anfing.

Ich weiß, wie gegen SIlikon gewettert wird - aber mein Haar braucht es scheinbar . Ich hatte es ja auch jahrelang benutzt auf ursprünglich gesundem Haar.

Nun gut, ich hoffe etwas geholfen zu haben ...

Nachtrag: das herbal essences Feuchtigkeitsshampoo enthält laut Herstellerauskunft sog. "auswaschbare Silikone"

Ich bleib erst mal dabei.

0

Hallo, schaue einfach mal in Dein Facebook und gebe "Hzwo" ein! Diesen Duschfilter habe ich die letzten 3 Jahre entwickelt und es hat mich noch mehr Nerven gekostet! In der Kartusche ist ein Resin-Antikalk Austauscherharz! (ungiftig!) Wir haben hier im Süden den Vollausschlag an Härte: 25°dh - ich bekomme das Duschwasser jetzt auf 5-10°dh und meine Haare sind echt weich geworden! Gruss Tobias - Der Verkauf geht leider erst im Juni 2015 los!

Hey, das sind ja schonmal ein paar coole Tipps! Ich denke ich werde die saure Rinse auch nochmal über einen längeren Zeitraum testen, aber wegen der Farbe mache ich mir noch Sorgen. Überlege nun ein Rotbuschtee-Apfelessig-Gemisch (ich habe kupferrote Haare) zu benutzen, haltet ihr das für eine gute Idee oder was könnte da vielleicht besser sein?

Was möchtest Du wissen?