Haarprobleme: Fettiger Ansatz, trockene Spitzen, abstehende Haare, unterschiedliche Struktur usw.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu 1.: Verschiedene Shampoos hast du mit Sicherheit schon probiert. Du kannst aber Babypuder auf die Haare auftragen, das entzieht das Fett. Allerdings solltest du es gut verteilen, sonst sieht man weiße Flecken.

Zu 3.: Falls du ein Glätteisen hast, versuch doch mal die kleinen Härchen zu glätten, vielleicht hilft das. Oder alternativ mit einem Lockenstab auf dem ganzen Kopf Locken zu machen.

Zu 4.: Es kann sein, dass du den Pferdeschwanz zu fest machst und der Zopf dadurch an einzelnen Strähnen zieht. Mach ihn doch einfach mal etwas lockerer und schön weit oben. Alternativ kannst du Flechtfrisuren versuchen, da gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen du außerdem noch den fettigen Ansatz verstecken kannst. Schau einfach mal im Internet nach Flechtfrisuren.

Ich hoffe ich konnte bei den 3 Problemen helfen :)
Zum 2. weiß ich leider keine Lösung.

An dich auch sorry für die späte Antwort... Babypuder werde ich vielleicht ausprobieren, aber das riecht halt relativ unangenehm oder?

Danke für den Tipp bei Punkt 3, werde ich testen. Pferdeschwanz ist mir immer noch ein Rätsel, probiere es nämlich so locker wie möglich aber dann hält er auch nicht:D Naja vielleicht sind ja wirklich Flechtfrisuren besser, da muss ich allerdings noch ein bisschen an meinem Flechttalent arbeiten hehe. Vielen Dank für deine Antwort<3

0

Ja, deinen Respekt hab ich verdient...ich hab's bis zum Schluss gelesen...;)

Zu Punkt 1: Benutze ein silikonfreies, mildes Shampoo. Ich hatte ähnliche Probleme und habe eine Zeit Babyshampoo benutzt. Jetzt nehme ich eine Tonerde-Pflegeserie und komme bestens klar. Verzichte auf unnötige Pflegeprodukte - die beschweren die Haare und lassen sie schneller fettig aussehen.

Zu Punkt 2: Ein richtiger Schnitt wirkt wahre Wunder. Lass dir einen schönen Bob schneiden... Bob geht immer! Ups, das war auch schon die Antwort zum Punkt 4.

Bleibt also noch Punkt 3: Nachdem du deine Haare gewaschen und gestylt hast, nimm einen Kosmetikpinsel - am besten einen dicken Puderpinsel -besprühe ihn mit Haarspray und gehe damit über die störenden Haare. Immer schön in die Richtung streichen in die du sie haben möchtest...das funktioniert ziemlich gut.

Zu Punkt 4: Das hatten wir schon...lass dir nen tollen Bob schneiden.

Hoffe ich konnte ein klein wenig helfen.

Erstmal sorry für die späte Antwort... Und danke für deine ausführlichen Kommentar:) Benutze ein silikonfreies Shampoo aber ich glaube dass ich einfach nichts gegen das starke nachfetten machen kann... Von einem Bob wurde mir in einem anderen Kommentar abgeraten und ich bin mir nicht sicher ob ich das machen würde;) Zu dem Tipp zu Punkt 3: Das werde ich mal ausprobieren, klingt wirklich gut, Dankeschön:)

1

Ich rate dir von einem Bob dringend ab. Mach es bloß nicht. Der ist sehr pflegebedürftig, was das stylen angeht. Und mit den problemen haare hilft es dir nicht wirklich. Glaub mir. Ich habs selber durchgemacht. Trennte mich von meinen langen haaren und das haarproblem blieb. Danke. Das löst nicht wirklich das gesamte problem, denn das bleibt nach wie vor. Ansatz schnell fettig spitzen trocken und stehen ab. Vorallem am Hinterkopf untere haare. Kauf dir mal ne weile (Achtung ist bissel teuer sollte es dir aber wert sein) aus Apotheke Plantur. Das gibt es Shampoo, Pflege und Sprühpflege. Lass es dir schenkel zum Geburtstag oder so.....😀😁😂 Viel Glück. Ich hab nebenbei Kieselerde oder so was genommen. Zur ergänzung.

Danke für die Antwort, endlich - jemand hat auch mal die gleichen Haarprobleme:D Was hat Plantur bei dir gebracht? Also sind deine Haare "gesünder" geworden? Oder hat das was gegen die fettigen Haare gebracht? Werde mir das mal ansehen... Liebe Grüße:)

0

Was möchtest Du wissen?