Haarprobe bei mpu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach erst mal das Gespräch, in diesem wirst du das weitere Vorgehen schon erfahren. Die Abstinenznachweise sind vor der MPU zu erbringen. Wenn es sich bei dir noch um eine Drogengefährdung handelt, dürften 6 Monate ausreichen, war es schon Missbrauch (tiefere Problematik), wird es auf 12 Monate hinauslaufen.

AB bei Drogen geht immer über 6 Monate, d.h., dass für eine Haaranalyse mind. 6 cm Haare benötigt werden (bei 12 Monaten werden 2 x 6 cm im Abstand von 6 Monaten untersucht). Ansonsten blieben noch Urinscreenings als Alternative.

Wie wird da mein konsumverhalten nun vestgestellt?

Dieses wird in einer MPU nicht festgestellt (sondern nur in einem FÄG). In der MPU geht es zwar um dein früheres Konsumverhalten (über welches du ausschließlich im Gespräch berichtest), in der Hauptsache geht es aber um deine Verhaltensänderung und das du künftig nicht mehr unter Drogen am Straßenverkehr teilnimmst.

Also geh erst mal zu dem Gespräch. Es kann eine Haarprobe genommen werden um Langzeitverhalten zu kontrollieren normalerweise nimmt man Blut.

Da sind die Fortschritte allerdings sehr gut. Ein Herr von der Führerscheinstelle sagte so das viele Drogen sich im Blut oder durch ansamlungen im Fettgewebe  besser beurteilen lassen. Die hier im Kreis haben mit den Kontrollen Konsumverhalten von bis 10-12 Monate festgestellt.

Eins streich in deinem Gehirn das Wort DROGEN las das wenn du es nicht aus gesundheitlichen Gründen gegen schmerzen brauchst.

mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Im Regelfall wird dir in nächster Zeit ein kleiner Bereich ausrasiert. 

Je nach dem wie lange du Abstinenz nachweisen musst, musst du in 6, 9 oder 12 Monaten ein weiteres Mal Haare lassen.

So können die Proben miteinander verglichen werden. 

Außerdem kann ich dir nur den Tipp geben dich von Drogen komplett fern zu halten. Mein Freund musste MPU mit Haarprobe machen wegen Amphetaminen. Ich selbst konsumieren Täglich Cannabis und Speed. 

Der letzte Haartest war positiv auf beides. Wir haben uns leider zu spät informiert. Cannabis setzt sich allein durch den Rauch im Haar fest, auch wenn man draußen nebeneinander sitzt. Und dadurch, dass der Körper "Chemie" ausschwitzt, werden Substanzen durch Berührungen übertragen. 

Wir hätten niemals gedacht, dass das viel ausmacht. Hinterher ist man immer schlauer. :D also schön aufpassen. :)

Nein, die Haarprobe wird nach dem einen Jahr deiner Abstinenz genommen. Jetzt ist ja klar, dass du Drogen genommen hast und die auch in deinen Haaren nachweisbar sind.

Was möchtest Du wissen?