Haarkuren selbst gemacht?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haarkuren selber machen ist für viele schon zum Hobby geworden, denn es ist ganz leicht und macht auch noch jede Menge Spaß. Sie werden feststellen, dass im Handumdrehen pflegende Haarkuren selbstgemacht sind. Aber das aller schönste daran ist, Sie wissen genau was in Ihren Haarkuren drin ist. Sie können Ihre Haarpflege also völlig auf Ihren Bedarf abstimmen. Die Möglichkeiten  beim „Haarkuren selbermachen“ sind nahezu unendlich und der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick sowie einige Rezepte für Haarkuren zum selber machen. Probieren Sie die Rezepte aus und variieren Sie dann spielerisch mit den Zutaten. Und nun viel Spaß beim Haarkuren selbermachen.

 

http://www.ihr-wellness-magazin.de/beauty/kosmetik-selber-machen/haarkuren-selber-machen.html

Ganz einfach - ich gebe Dir jetzt kein Rezept, das würde mir zu lange dauern.

Aber - Du findest Superrezepte in den Hobbythekbücher dazu. Hab sie alle ausprobiert, die sind klasse. Geh in die Bücherei und kopier sie Dir. Die Läden dazu gibts fast überall, wie Cosmeda, Bodyshop etc.

So nebenbei, Klettenwurzelöl in die Haarspitzen reiben ist gut gegen Spliss.

Also ich halte auch viel von haarkuren weil 1tens. Du kannst sie selber machen ( Und das macht spaß) 2tens. Sie tuen den Haaren einfach gut!

Rezept: ( Warnung !: Dieses Rezept habe ich mir selbst ausgedacht aber es funktioniert . Danach hat mein Haar sehr gegläntzt )

Stück gurke

Milch

Jogurt

Haferflocken

Zubereitung : Die Gurke schälen und in kleine stücke raspeln . Milch Joghurt und Haferflocken in eine Schüssel geben und verrühren. Dann die gurke dazu geben und nochmal rühren .

Haare nass machen , Kur einmassiren und mit frischhalte folie den Kopf umwickeln. Paar Minuten Einwirken lassen dann austauschen und die Haare nochmal mit normalem Shampoo ausspüle.

Als ich es probiert habe haben meine Haare danach gegläntzt und waren sehr weich.

Was möchtest Du wissen?