Haariges Problemchen...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo PartyallDay, Ich habe auch sehr lange Haare und kenne das Problem mit dem Spliss :/ In erster Linie ist das ein zeichen für zu strapaziertes Haar. Ich bin kein Profi, habe aber dennoch ein paar hoffentlich hilfreiche Tips für dich:

verwende keine Haarbänder mit Metallspange, Haargummis sollten weich und nie zu fest gebunden sein

Über nacht solltest du deine Haare mit einem High-Bun hochbinden, das verhindert, dass deine Haare im Schlaf immer wieder übers Kissen schleifen

pflege deine Haarspitzen extra mit gekauften Fluids oder einfach mit einem guten Pflanzenöl aus der Küche ;)

shampooniere nur deinen Oberkopf beim Haare waschen ein, dafür die Spülung dann nur in die Längen geben, alle 2 wochen mal eine Haarmaske machen :) klappt auch super selbstgemacht mit einer ei-öl Mischung

Bürste deine Haare auf keinen Fall in Nassem Zustand, dass tut ihnen weh, warte lieber bis sie trocken sind

benutze eine Wildschweinborstenbürste, gibts in jeder guten Drogerie

Haare nicht trockenrubbeln sondern im Handtuch leicht auswringen

es gibt übrigens Shampoos und Spülungen die deinen Spliss "zusammenkleben" das macht halt optisch was her, bringt auf die Dauer jedoch nichts

Ich hoffe ich konnte dir helfen, ich glaube es gibt nichts das schweriger zu pflegen ist als Haare :) und toll gepflegte Haare sind doch das Markenzeichen jeder Frau. Viel Erfolg

Lg Tinka

Dankeschön für die vielen Tipps aber die meisten deiner Tipps befolge ich schon und es nützt trotzdem nichts :(

0

Ich würde sagen schneid den Spliss weg, denn sie brechen beim Kämmen sonst dort ab und wachsen demzufolge zwar oben am Ansatz nach, aber unten sieht man nix, weil sie ja wie gesagt wegbrechen... Hatte ewig dieses Problem und habe mich gefragt wieso ich in der Länge nix sehe, aber der Ansatz immer mehr raus wächst. Vor 6 Wochen habe ich meine Haare radikal (für mich radikal) abschneiden lassen, Kinnlänge... Nun in den 6 Wochen sind sie 2,5 cm gewachsen, obwohl man sagt 1-1,5 cm in 4 Wochen. Und zwar:

Ich empfehle dir, sie aller 2-3 Tage, je nach dem wie sie bei dir fetten zu waschen mit Shampoo und Spülung. Ich nehme Garnier Schadenlöscher und bilde mir ein es klappt. Hinterher mache ich immer Öl rein, auch von Garnier Schadenlöscher. Lass sie an der Luft trocknen, wenn es der Zeitplan zu lässt, ansonsten Hitzeschutzspray von Loreal aus dem Haarshop. Aller 2 Wochen lasse ich meine Haare in Olivenöl einfetten, machs am besten an einem Wochenende... Dann gut ausspülen. Du kannst auch mal eine Bierhefe-Kur machen. Ich nehme seit 2 Monaten Kieselerde Kapseln, gibts bei DM oder Rossmann für 3€ oder 4€. Diese helfen wirklich, sie enthalten Biotin und Zink und die Stoffe sind gut für Haare und Nägel. Iss gesund, viel Obst (vor allem jetzt in der Jahreszeit wo das Imunsystem eh geschwächt ist, da schlägst du 2 Fliegen mit einer Klappe :-P), vermeide fettiges Essen, ab und zu geht das mal. Ich mache meine Haare mit einer Spange zusammen, die ist besser als ein Haargummi da sie dem Haar Platz gibt und es nicht auf den Schultern aufliegt. Massiere ab und an (gleich beim Haarewaschen) deinen Kopf... das regt die Kopfhaut an und so können sie besser wachsen. (Hoffentlich hast du keine Schuppen das hindert nämlich diese Stellen am Haare produzieren/ wachsen.)

Gestern habe ich den restlichen Spliss abschneiden lassen, nun sind sie wieder so kurz wie vorher, aber können jetzt ordentlich wachsen. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, bei Fragen immer her damit.

Hey ich hatte auch sehr lange haare( bis zu den Hüften) aber am ende waren auch immer die spitzen kaputt und sind abgebrochen sah dann nicht mehr schön aus weil es ungleichmäßig war. Bin dann zum Frisör und habe sie mir bis zum Schlüsselbein abschneiden lassen. Jetzt sind sie so schön weich und gesund und seitdem werde ich öfters auf meine haare angesprochen als davor :))

Vielleicht solltest du die Haare erstmal kürzer schneiden lassen, der Spliss ist ja nicht nur da wo man ihn sieht sondern auch immer etwas weiter oben. Manchmal kann der Spliss auch davon kommen wenn die Haare an der Kleidung reiben oder so.

Hallo, nimm pures Kokosöl. Mit den Fingerspitzen kleinst Mengen in die Spitzen und Längen verteilen.

Du hast sofort ein sichtbares Ergebnis, pflegst es mit einem ganz natürlichen Produkt und mit der Zeit wird Dir Dein Haar sehr dankbar sein und top gepflegt sein.

Ich selber beziehe es über Ebay von Ladymixx und bevorzuge die raffinierte Version, weil der Geruch ganz neutral ist (Bio und kaltgepresstes Öl riecht mir zu stark nach Kokos).

Viel Erfolg beim ausprobieren

Was möchtest Du wissen?