Haarfarbe für Allergiker

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da müsstest du mal bei Ökotest schauen. Aber soweit ich weiß, enthalten alle Haarfarben Resorcin und Toluylendiamin - da werden die Unterschiede im Allergiepotential nicht allzu groß sein.

Von der Qualität her hat bei Stiftung Warentest die Coloration L'Oreal L'Excellence gewonnen. Die Farben von Londa schneiden immer schlecht ab.

L'Oreal Excellence verwende ich selbst, die ist wirklich gut. L'Oreal Preference auch.

Bei rauswaschbaren Tönungen und Intensiv-Tönungen (Haltbarkeitsstufe I und II) ist das Allergierisiko höher, weil da bei jeder Haarwäsche die Haut in Kontakt mit den rausgespülten Farbpigmenten kommt. Am besten direkt eine Coloration (Haltbarkeitsstufe III) verwenden.

Blondierungen sind tatsächlich ungefährlicher für Allergiker, weil sie keine Farbpigmente enthalten - aber bei grauem Haar nützen sie dir nichts.

sofern du noch überlegst und noch keine lösung gefunden hast dann lies diesen kommentat ansonsten ja, is der hier dann ja schon überflüssig:D

um das mal alles klarzustellen....ich selbst weis nur zu gut welche färbungen man lieber nicht nehmen sollte ....lass am besten die finger davon....ich bin gegen den wie schon einmal erwähnten allergie hervorufenden stoff p-phenylendiamin hochgradig allergisch und glaub mir das is keine schöne sache wenn man dass nicht wusste und sich dann die haare färbte. wenn du dir die haare färben willst dann lass vorsichtshalber einen allergietest bei einem hautarzt machen um 100%-ig sicher zu seinen das nichts passieren wird. wenn du aber keine lust zum arzt zu gehen hast dann kauf dir die farbe und mach eine test zu hause in dem du einen kleinen tupfer von der colocreme hinter dein ohr machst. ich kann dir nur aus erfahrung sagen dass es egal ist ob die färbung von l'oreal , schwarzkopf oder einem eher unbekannterem namen ist...in allen diesen färbungen sind so ziehmlich die gleichen stoffe enthalten, weswegen ich zb im supermarkt oder bei rossmann gar nicht erst nach farben gucken brauche. wie gesagt, wenn du sicher sein willst geh zum hautarzt und lass dich testen oder lass es bleiben :D

also ich bin auch Allergiker, hat sich letztes Jahr rausgestellt, als ich mir die Haare dunkelbraun färben wollte, sah nicht gut aus, also die Farbe schon, aber meine Kopfhaut gar nicht. Und ich wusste vorher auch nichts davon, weil ich vorher nur blondiert hatte. Jetzt hab ich zweimal mit Sante Pflanzenhaarfarbe gefärbt, das Ergebnis von "Mahagonirot" auf vorher braunem Haar war nicht so überzeugend, nach kurzer Zeit (ungefähr 4 Wochen) muss man nachfärben. Jetzt warte ich auf meinen nächsten Frisörtermin, denn mein Frisör hat extra Pflanzenhaarfarbe bestellt, also schon vor mir, weil dort schon mehrere Leute mit Allergien angekommen sind. Ich hoffe, dass die Farbe dann intensiver wird und länger hält. Kann dir also empfehlen, bei den Frisören, die das runterspielen gar nicht erst hinzugehen, dann lieber doch den Test beim Hautarzt machen. Danach kannst du dir dann gefahrlos die Haare färben, es gibt nämlich auch noch eine Menge Leute, die keine Allergie gegen para-phenylen-Diamin haben. Bei dieser Allergie kann es sogar zu Reaktionen auf neu gekaufte gefärbte Stoffe kommen, bei mir wars mal Bettwäsche (leider vorher nicht gewaschen) da hab ich dann Pickelchen an den Beinen gehabt

Was möchtest Du wissen?