haareentfernung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi, ich selbst habe auch neurodermitis. ich würde dir wenn überhaupt empfehlen dich zu rasieren und danach solltest du dann babypuder auf die rasierte stelle machen, da babypuder beruhigend und antibakteriell ist!!! keine fetthaltigen cremes nach dem rasieren auf die haut schmieren, da es sonst evtl. zu entzündungen kommt. erst etwa ein tag abwarten und dann kannst du dich auch wieder eincremen ;-). da deine haut sowiso schon sehr empfindlich ist würde sich bei dir heißwachs oder kaltwachsenthaarung nicht gut machen, da du die haut somit noch mehr reizt und es so ebenfalls zu entzündungen kommen kann. ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein wenig helfen konnte :-)

hi, ich selbst habe auch neurodermitis. ich würde dir wenn überhaupt empfehlen dich zu rasieren und danach solltest du dann babypuder auf die beine machen, da babypuder beruhigend und antibakteriell ist!!! da deine haut sowiso schon sehr empfindlich ist würde sich bei dir heißwachs oder kaltwachsenthaarung nicht gut machen, da du die haut somit noch mehr reizt und es so zu entzündungen kommen kann. ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein wenig helfen konnte :-)

Warmwachs von Veet (mit Wasser abwaschbar! und ist nicht so grob wie Kaltwachs).

Bei mir ist die Haut durch viel Molke (nicht die mit Zucker von Müller etc., sondern die aus Alnatura), Brottrunk (dm, Supermarkt, Reformhaus) und Vitamin R (Reformhaus) besser geworden. Die letzten kleinen Pünktchen gehe ich gerade mit Bedan-Salbe aus Johanniskraut an. Das ganze dauert ca. 2-3 Monate (jeden Tag eine Molke oder ein Glas Brottrunk mit Apfelsaft vermischt und ein Brot mit VitamR. Mittlerweile kann ich sogar wieder rasieren.

Ich würde dir (und allen Atopikern) empfehlen, Eiweiß-haltige Substanzen wie Molke und Brottrunk nur alle 5 Tage in Rotationsdiät einzusetzen, weil du dann keine Sensibilisierung riskierst!

Ich selbst bin auf diese Weise wie du es jetzt machst, nach und nach sowohl auf Brottrunk als auch auf Molke sensibilisiert geworden..., aufpassen!

0

ich hatte früher als Kind Neurodermitis, jetzt nicht mehr...ich kenne mich damit nicht so aus, aber ich habe gehört, das Kaltwachsstreifen von Veet sehr gut sein sollen, tun nicht weh und man kann die Haare leicht entfernen, ich weiß aber nicht, wie sie auf Neurodermitis reagieren...ggglg

Also, bei mir ist es genau das gleiche Problem.. Neuro + starker Haarwuchs..

Ich rasiere trotzdem ganz normal mit Rasierschaum und Einwegrasierern (ist hygienischer..)

nach dem Rasieren creme ich die Haut dann ein..

Hallo dustywoman,

ist schon blöde, Neuro UND so viele Haare...! :( Allerdings stehe ich im Sommer auch immer vor diesem Problem (im Winter rasiere ich nicht).

Wachsentfernung führt leider zu starker mechanischer Reizung und Enthaarungs-Cremes enthalten zu viele unverträgliche Chemikalien.

Auch habe ich eine Nickelallergie und reagiere auf herkömmliche Rasierklingen... und das ganze Schaum- und Gel-Gedöns sowieso...

Kurz - so mache ich es: Nickelfreie Klinge (immer eine neue nehmen!) und zack zack unter der warmen Dusche - ohne alles, nur mit warmem fließenden Wasser! Anschließend mit Duftstoff-freier Lotio (harnstoffhaltig!) eincremen.

Placken natürlich aussparen, gell.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?