Haare werden beim Föhnen schnell fettig. Was tun?

5 Antworten

Wasche deine Haare mit einen Shampoo gegen fettiges Haar, so oft du es für notwendig findest. Keine Ahnung, auch nicht unter Google, wie wer "napoo" macht usw. Jedoch schau dir doch mal so richtig vergammelte Personen hat, welche Monate oder noch länger keine Haare gewaschen haben. Diesen hängen die fetten Strähnen ins Gesicht, also keineswegs findet ein Umkehr Prozess statt.

Neigst du zu schnell nachfettenden Haar, zu unreiner Haut, dann hilft nur öfters Haare waschen und für's Gesicht eine passende Pflegelinie. Z.b. Balea...geg. unreine/fette Haut. Auch 1-2x pro Woche eine Maske mit/aus Heilerde wäre zu empfehlen.

Beim Haare waschen spüle gut nach, verwende einen kl. Klecks Schaumfestiger, dann fühlt sich die Haarstruktur nicht so fein an. Wenn du am Morgen wäscht, wird dir das Föhnen wohl kaum erspart bleiben, denn mit nassen Kopf 'raus zu gehen, ist kaum zu empfehlen.Föhne lauwarm und mit wenig Gebläse. m Notfall kannst du schon zwischendurch Trockenshampoo nehmen, es wird fix nicht dem Haar schaden.

Weniger waschen. Das wird ein wenig dauern bis sich das alles einpendelt aber dann hast du wesentlich länger schöne - nicht fettige - Haare.

Zu viel waschen - wie in deinem Fall - schädigt das Haar mehr als das es hilft.

Der Irrglaube "viel hilft viel" ist vorallem bei der Haarwäsche völlig falsch

Einfach mal weniger - gar nicht waschen und wenn nötig auf Trockenshampoo umstellen.

Ich empfehle dir Silikonfreies Shampoo sowie Balea. Die bekommst du bei DM ab 65 cent. Lass sie 2 Min einwirken genauso wie die Spülung. Die spülung nimmst du aber allerdings nur 1 in der Woche. Deine Haare werden schnell fettig da du ihnen hitze schenkt, und so wie jeder Mensch weiß bekommt deine Kopfhaut eine Fettschicht die deine Kopfhaut schützt die aber allerdings gut für das Wachstum deiner haare sind. Wasche sie alle 3 Tage. Je öfter du sie wascht desto schlimmer werden deine Haare. 

Haare ohne Föhnen schneller fettig?

Kann es sein, dass Haare, wenn man sie nicht föhnt, schneller fettig werden? Ich hab irgendwie den Eindruck, dass sie schneller strähnig werden, wenn ich sie mir nach dem Waschen nicht föhne? Oder stimmt das nicht? Würde mich interessieren.. Danke für ernst gemeinte Antworten :)

...zur Frage

Kann ich Gewehrfett für das Kugellager vom Longboard verwenden oder sollte ich nur Kugellagerfett nehmen?

Und zwar müsste ich mal wieder mein Kugellager von meinen Longboard fetten habe aber kein Kugellagerfett da. Kann ich da eigentlich auch Gewehrfett nehmen oder schadet das dem Kugellager?

...zur Frage

haare mega schnell fettig(kein volumen)?

Meine Haare sind oft schon nach einem Tag, nach dem waschen wieder strähnig, fettig und haben kein bisschen Volumen, was mich echt ärgert. Jemand Ideen, wie ich meine Haare so pflegen kann, dass sie 1. nicht so schnell fettig werden und 2. volumen haben? (:

...zur Frage

Warum sehen meine Haare immer so fettig aus?

Hey Leute Irgendwie sehen meine Haare in den Haarlängen immer fettig aus obwohl ich sie am gleichen Tag morgens erst gewaschen habe! :( Morgens ist dann alles gut und sie sehen gesund und gut aus, aber wenn ich nach 20 min in den Spiegel schaue, dann sieht mein Ansatz immer noch spitze aus, während meine Haarlängen immer strähnig herunterhängen und sehr stark glänzen. Sie sehen halt einfach fettig aus! : ...( Ich bin momentan in der Pubertät und wasche meine Haare höchstens alle zwei Tage damit sie nicht so schnell auch am Ansatz fettig werden.

Danke schon an alle Antworten und Tipps im voraus! :D

Eure Viki <3

...zur Frage

Haare sehen schnell strähnig aus?

Hallo. Meine Haare sehen sehr schnell strähnig aus obwohl sie es nicht sind. Ich denke jeder kennst das wenn man durch Wind gelaufen ist dann sehen sie auch immer so aus aber meine sehen 10 Minuten nach dem bürsten so aus. Kann man da was machen das es nicht so ist? Sie sind nicht fettig.

...zur Frage

Ist Kokosnussöl / Kokosöl wirklich ein "Wundermittel" oder überbewertet?

Hallo zusammen,

es wird von Kokosöl viele positive Wirkung nachgesagt. Es soll gegen Bakterien wirken, das Immunsystem stärken und außerdem schön und schlank machen, unterstützt Verdauung und Stoffwechsel, wirkt lindernd bei Nierenproblemen und Herzkrankheiten, bei Bluthochdruck und Diabetes, es ist von Nutzen in der Zahnheilkunde und erhält den starken Knochenbau. Außerdem soll es bei Alzheimer helfen und zur Hautpflege verwendet werden und vieles mehr.

Meine Frage ist nun ob es nur ein Hype ist oder dieser Hype um die Wrikung von Kokosöl seine Berechtigung hat.

Klar kann ich mir durchaus vorstellen das Kokosöl gesund ist aber ob es DAS Wundermittel schlechthin oder ein "Superfood" ist, wie es immer in Büchern beschrieben wird, weiß ich nicht. Wer kann mir da hilfreiche eigene Erfahrungen schildern oder Quellenangaben geben...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?