Haare umfärben wegen neuer Frisur

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einmal gefärbtes Haar kann man nicht heller färben, es muß also zwingens blondiert werden. Vielleicht genügt da eine Blondierwäsche, d.h. Du verdünnst die Blondierung mit Wasser und shampoon. Das hat man über Kopf in Badewanne oder so, am schnellsten aufgetragen, damit es einigermaßen gleichmäßig wird. Sooo hell würd ichs nicht machen, denn Blond und Dreadlooks sehen albern aus - weil es einfach die Frisur der Karibik-Leute ist, und die sind eben alle dunkelhaarig - ebenso auch dunkelhäutig - Bob Marley war da der Vorreiter, zu dem es ganz toll gepasst hat. Du hast schon Recht, dass die strukturgeschädigten Haare sich leichter dreaden lassen, aber Du mußt auch bedenken, dass das dreaden auch eine Strukturschädigung ist. Ich habe da vor einiger Zeit mal mit nem jungen Typen gesprochen, der auffällig gut damit aussah - langes Haar, zum Pferdeschwanz gebunden und schwarz - sah irre aus. Ich habe ihn gefragt, wie oft er damit zum Friseur müßte, weil mich das interessierte, er meinte, er hätte das vor 10 Jahren machen lassen, und der Nachwuchs würde von alleine verfilzen - da war ich sprachlos, das hätte ich nicht gedacht. soll aber dann für Dich heißen, dass die Dreadlooks für immer sind, es sei denn Du rasierst Deinen Kopf auf 5 mm - die nicht verfilzt sind ?????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna198
02.09.2014, 19:57

Ach nochwas......durch die Strukturschädigung, bzw. die Verfilzung oxidiert das Haar sehr viel schneller mit dem Luftsauerstoff und die Wärme der Sonne als Katalysator - vielleicht ist es das, was Du meinst, weil die meisten Dreadlooks ausgeblichen sind? - das passiert garantiert von alleine.

0

Also ich hab meine Haare schon von dunkelbraun (Naturhaarfarbe dunkelblond) umgefärbt, weil ich sie ein bisschen heller wollte. Davor musste ich zuerst einmal blondieren. Ich hab mir von Syoss den Instensiv Aufheller gekauft und los gefärbt... danach waren meine Haare am Ansatz hellgelb und der Rest orange.. also 2 Stunden gewartet (musste nochmal zum Müller) und nochmal blondiert. Danach waren die Haare relativ gleich hell, aber nicht wirklich blond (nur der Ansatz war weiß). Das Aufhellen macht die Haare schon sehr spröde (zumindest meine). Meinen Haaren habe ich dann erstmal einen Tag "Pause"gegönnt und dann meine Haare nochmal hellbraun gefärbt. War relativ okay, ein paar Flecken waren drin (habe 2 Monate später nochmal drüber gefärbt, seither passts).

Ich würde dir den Tipp geben, entweder für den Aufheller mehr Geld auszugeben bzw. diesen in einem Friseurshop zu kaufen (und dich da auch beraten zu lassen) oder wirklich der Gang zum Friseur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?