Haare lassen sich nicht mehr färben

5 Antworten

Hallo, Blutmaid! Das Problem wird sein, dass du Stylingprodukte (Hitzeschutzsprays, Glättungsbalsam...)benutzt hast und Shampoos und Spülungen in denen Silikone enthalten sind. Silikone sind Filmbildner und legen sich wie eine Plastikhülle um das Haar...je mehr davon das Haar umgeben, desto mehr trocknen sie von innen heraus aus, da Silikon keine Pflegemittel mehr durchlassen...und eben auch keine Farbpigmente. Deshalb rate ich dir: Silikonfrei Produkte verwenden, damit deine Haare wieder "befreit" werden von der "Versiegelung". Z.B. von Schauma "Bio Granatapfel", oder "Bio Mandel" (Shampoo und Spülung für 2,49)

du solltest aufhören zu färben ich hatte das problem auch ich hab es aber wieder und wieder probiert und schluss endlich sind mir die meisten haare bis auf 2cm abgebrochen ...da war ich selber schuld lass es und nimm lieber tönungen auch wenn sie nicht lange halten ! mit ner glatze willst du ja auch nicht rumlaufen oder ?

Tja, die Blondierung hat deinen Haaren eindeutig geschadet. Was das Tönen und Färben der Haare noch erschwären kann, ist es wenn du Silikonreiche Haarpflege verwendest.

in dem punkt hab ich wirklich auf meine friseurin gehört, ich verwende schon seit 2 jahren keine haarpflege und shampoos mehr die silikone enthalten.

0

Was möchtest Du wissen?