Haare kaputt obwohl ich sie nicht mehr glätte?

2 Antworten

Geh bitte zu einem Friseur und lass dich beraten.

Meine Haare waren oft kaputt vom Farben, da hat mir meine Friseurin eine Haarmaske empfohlen, dir echt gut ist. Sie glättet das Haar schon beim auswaschen, was das bürsten viel leichter macht und sie pflegt die Haare

Was heißt bei dir "kaputt"? Trocken? Kraus? Splissig?

Wie lang sind deine Haare? Färbst du? Ohne Bild von deinen Haaren ist es schwer zu beurteilen, wie man dir helfen kann. Zu viele offene Fragen!

Generell kann man aber sagen, dass die wenigsten Haare von nichts diese geschädigte Optik erhalten. Zu viel bürsten, frisieren (auch ohne Hitze!) setzt deinem Haar ganz schön zu.

Vielleicht reicht es bei dir nicht, nur die Spitzen zu trimmen. Eventuell muss ein großer Schnitt getan werden. Spliss kann förmlich deine Haare "hochklettern", wenn man es nicht richtig großzügig wegschneidet.

Auch wichtig zu wissen: Sobald das Haar mal splissig ist, hilft auch keine Kur. Das Haar ist dauerhaft geschädigt und gespalten. Da hilf nur eins: die Schere!

Kaputt, trocken, krausig, dünn. Habe Naturlocken, die das kaschieren, aber habe am Wochenende zum ersten Mal seit sehr langem geglättet und gesehen, dass die nachgewachsenen Haare immer noch so sind. Noch nie Haare gefärbt. Bürsten selten, weil man Naturlocken auch nicht einfach kämmen kann, ich lasse sie einfach offen und Tuhe wirklich gar nichts. Das mit dem Hochklettern wusste ich nicht, muss mich darüber informieren.

0

Wenn ich sie mir jetzt komplett kurz schneide, wachsen sie dann wenigstens voll und prächtig wieder aus? Bin 18. Schneide eigentlich immer nur 10 cm, warte bis sie nachwachsen und wieder 10 cm usw. Rückenlaage Haare.

0

Was möchtest Du wissen?