Haare heller färben - wie am besten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

kann dir, denke ich, weiter helfen :)

Habe auch mittelbraune Haare und schon öfters meine Haare mal getönt, mal aufgehellt oder gefärbt. 

Bei Aufheller gehen halt schon mehr die Haare kaputt und zudem solltest du  diesen auf "nicht gefärbte" Haare anwenden. 

Was ich dir in dem Problemfall "Haaransatz" und auch sonst sehr empfehlen kann, ist „i'm a bronde“ von Loréal Paris. Dabei handelt es sich eigentlich um Hightlights, die man sich mithilfe einer beiliegenden Bürste einkämmt. Ich war am Anfang eher skeptisch und habe mich fast nicht getraut es anzuwendenden, aber ich kann es dir mehr als nur empfehlen. 

Ich war richtig begeistert, weil man den Übergang vom natürlichen Ansatz und dem gefärbten Haar gar nicht mehr gesehen hat. Es waren nicht so krasse Strähnen (wie man es eigentlich von Stähnchen kennt), sondern es sah irgendwie allgemein heller aus und die Strähnen sind ineinander übergelaufen. Also sehr natürlich aus und irgendwie trotzdem wie von der Sonne geküsst :D

Da es eher eine neuere Erfindung ist, ist es gerade sehr gefragt und zuhause echt leicht anwendbar. 

Wenn du es nicht zu stark willst, dann kannst du ja nur wenige Stränchen färben und nicht das ganze Mittel verwenden. Oder du kannst einen Friseur fragen, wie du es am besten anwenden sollst. 

Kannst dir ja mal dazu im Internet Bilder anschauen. Einfach "Bronde" eingeben. Weiß nicht ob es deine Vorstellung ist...

Vielleicht hilft es dir ja :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst nicht darum herumkommen mindestens den Haaransatz zuerst heller zu machen, denn die Wunschfarbe Honigblond wird fast keine Wirkung haben auf dem dunkeln Haaransatz. besser währe sicher alle Haare aufzuhellen, damit ein gleichmässiges Ergebnis rauskommt. dann würde ich noch die Spitzen schneiden, damit dein Haar gesund bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?