Haare brechen stark ab nach dem blondieren.?

4 Antworten

Kaufe dir im dm oder in einem anderen Drogerie Markt ein gutes Pflegeshampoo. Geeignet sind Produkte für/gegen Spliss, brüchiges Haar usw.

Weiters eine Haarspülung oder Balsam auch für strapaziertes Haar, eine Haarkur bzw. Packung, ein Repair Fluid.

Haare wenn möglich nur 1-2x pro Woche, ganz vorsichtig, vor allem dann beim Abtrocknen. Sanft nur das Wasser aus den Haaren drücken, nicht wringen. Gleich ein Handtuch drüber und bei Bedarf dann nach einiger Zeit (wenn Nr.1 nass/durchtränkt ist) ein Neues.

Jetzt kommt der Haarbalsam bzw. die Packung/Kur ins Spiel:

Je nachdem wieviel Zeit du hast: der Balsam = ca. 5-10 min einwirken lassen, sanft ausspülen, Haare wieder nur (aus)drücken usw.

Kannst du mehr Zeit aufbringen, dann wende ( mind. 1x pro Woche) die Haarkur/Packung an. Die Vorgangsweise ist wie beim Balsam,, aber dann noch eine Alu Folie drüber und ein trockenes Handtuch. Eine gute 1/2 Std. einwirken lassen - ausspülen... Toll wäre auch, wenn du eine Rotlicht Lampe besitzt, diese Wärme auf deinen Kopf "strahlen" lässt.

Immer die Haare möglichst im Handtuch antrocknen lassen, wenig föhnen. wenig stylen und wenn immer Haarschaum auch für strapaziertes Haar verwenden.

Wenn du schon einen Dutt machen musst, dann gib bitte jedesmal vorher in die Haare ein Spitzen/Repair Fluid. Wobei das (ein) drehen der Haare bei bereits so stark geschädigten Haar nicht optimal ist.

Beim Friseur würde ich mir einen Haarschnitt machen lassen, welcher die abgebrochenen bzw. die in Kürze abbrechenden Haare entfernt.

Die sind ohnedies nicht mehr zu retten. Muss ja nicht gleich radikal sein, aber ev. durchgestuft...Jetzt musst du da durch, und so hart es auch sein mag, mindestens 4-8 Wochen nicht färben.

Kauf dir ev. ein breites Haarband, damit du den Ansatz überdecken kannst.

Leiste dir danach einen Friseur und lass' dir Strähnen machen, wenn du wieder anfängst mit dem Blondieren, geht das Schlamassel weiter...

Es ist eine harte Zeit, ev. kannst du das weitere Abbrechen mit viel Pflege verhindern, jedoch ein wenig abschneiden, durchstufen wird dir nicht erspart bleiben.

Hatte auch mal einen ähnlichen "Unfall", seither leiste ich mir den Friseur.

Viele größere Geschäftsketten haben Angebote, Rabattkarten usw....

Auch wenn es bislang nichts vorkam, der Schaden jetzt ist viel Größer, als die ganze Ersparnis. Und "dann" wieder nachfärben ist eine wahnsinnig heikle Angelegenheit!

hey. Hatte dasselbe Problem wie du vor einem halben Jahr. Ich war danach nur am heulen. Vorallem weil es meine eigene schuld war. meine haare waren nämlich vor dem färben frisch gewaschen und die fettschicht ist ja wie ein schutz für die haare. eigen dummheit :-) Naja, also raten würde ich dir mit einem geflochtenem zopf zu schlafen. dann brechen wenigstens während des schlafens weniger ab. Eventuell solltest du mal die kuren von swiss o par benutzen. es heißt intensiv haarkur anatomic mit D-pathenol. schon nach der ersten anwendung macht es deine haare besser und stärker. Ich hab es im Rossman gekauft. Oder probier mal eine kur mit kokosöl aus. Das zeug wirkt wahre wunder.

Außerdem würde ich die haare weniger kämmen. nur so oft, wie es wirklich sein muss. Denn bei mir sind nach einem einzigen mal kämmen gleich millionene von haaren auf der bürste. ich denke, dann brechen weniger ab.

außerdem glaub ich auch, dass der frisur dir jetzt auch nicht viel helfen kann. deine haare sind geschädigt und da kann auch der frisur nichts machen. Das sind auch keine Zauberer.

Hey:) hatte vor ein paar jahren ähnliche Probleme. Nach zu häufigem färben sind mir plötzlich verstärkt die Haare ausgegangen. Zu meinem Glück hatte ich immer sehr viele und man hats nicht so stark gesehen. Ich war dann in derselben sorge wie du. Am besten hat mir Haare waschen mit alverde Shampoo geholfen (gibt's bei dm). Da ist keine Chemie drin, die die Haare dann noch mehr schädigen würde. Wichtig ist da, die Haare nur alle paar Tage zu waschen! Wirkt echte wunder! Probierst aus, schaden kanns nicht;)
LG Amy

Was möchtest Du wissen?