Haare blondieren: Habt ihr Erfahrungen und Tipps?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du gerade mal wieder durch viel Pflege und Abschneiden Deine Haare gesund hast, weshalb willst Du sie dann jetzt gleich wieder beschädigen  .... und dann auch noch selbst?

Olaplex ohne Blondierung/Färbung?  Das kann dann ja nur Olaplex Nr. 3 gewesen sein und das ist nichts anderes als ein Pflegeprodukt.

Jedes Pflegeprodukt wäscht sich logischerweise aus und wenn sich das Haar dann wieder so anfühlen soll wie nach der Verwendung des Produkts, dann muss man es selbstverständlich wieder verwenden  ... und wieder  .... und wieder  ...  davon lebt auch die Haarkosmetik-Industrie.

Und da auch Olaplex Nr. 3 voll chemisch ist, kann es natürlich auch nicht wirklich irgendwas nachhaltig pflegendes am Haar bewirken, sondern eben auch nur Rückstände an den Haaren hinterlassen, die den Gefühl vermitteln, das Produkt hätte etwas bewirkt.

Man muss sich hinsichtlich solcher Grundsätze einfach im Klaren sein, dann versteht man auch die "wundersame Welt der Haarprodukte" und erkennt auch eher noch die Lügen/Übertreibungen/etc. in der Werbung.

Der grundlegend wichtige Bestandteil des Olaplex-Systems ist und bleibt nach wie vor die Nr. 1 in anschließender Kombination mit der Nr. 2.

Die Nr. 1 wird der Blondierung/Färbung im korrekten Verhältnis (je nach Anwendung und den Haaren) beigemischt und sorgt für den Schutz der Disulfidbrücken, die ja bei einer chemischen Behandlung beschädigt werden   ....   wäre das nicht der Fall, würde die chemische Behandlung kein Resultat ergeben.

Wenn dieser Vorgang dann nach der eigentlichen Farbbehandlung mit   Olaplex Nr. 2 abgeschlossen wird, dann war das die eigentliche, primäre Olaplex-Behandlung . .. und DANN fühlen sich die Haare nach einer Farbbehandlung häufig noch besser/gesünder an als vorher.

Die Nr. 3 ist eben lediglich das Pflegeprodukt . . . auch für Zu Hause. Kenne aber auch viele Fachkolleginnen, die statt Olaplex Nr. 3 für sich selbst weitaus günstigere Pflegeprodukte verwenden, die dann auch noch deutlich weniger auf Chemie basieren  ..  und deren Haare sind trotzdem perfekt ... auch nach einer Blondierung mit 12%  .. aber eben unter Verwendung von Olaplex Nr. 1 und 2.

Die meisten "Heimblondierungen" im Selbstversuch ohne vorherige, genaue fachliche Anweisungen einer Fachkraft, die das Haar nebst Ausgangsfarbe korrekt beurteilen und diesbezüglich dann auch fachliche Tipps geben kann, enden mit Farbstichen von Gelb bis Orange  . .. dann wird weiter selbst experimentiert und dabei rutscht das hin und wieder auch noch in einen Grünstich ab.

Letztendlich hat die eifrige Konsumentin bis dahin auch Geld ausgegeben, Zeit investiert, Nerven geopfert  . . . und sitzt dann in vielen Fällen doch wieder beim Friseur, der es dann reparieren darf  ... sofern das dann noch möglich ist.

Wichtig zu wissen ist dabei auch, dass man zwar in solchen Foren/Portalen wie hier Fragen dazu stellen kann, aber selbst wenn wir Fachleute Dir hier diese oder jene Ratschläge geben würden  ....  es wäre quasi im "Blindflug" und somit unverantwortlich.

Schließlich sehen und fühlen wir Deine Haare nicht, können daher den "Ist-Zustand" nicht haargenau feststellen, kennen Deine Haarbeschaffenheit ebenso wenig wie Deine genaue Ausgangsfarbe, u.s.w.   . . .und  .. es heißt nicht umsonst:  "schätzen kann fehlen".

Gerade eine Blondierung sollte beim ersten Mal 100%ig perfekt sitzen, denn wenn dann irgendwas nicht passt und man geht relativ zeitgleich noch einmal dran, riskirt man "Gummihaare" und/oder sogar massiven Haarbruch.

Spätestens seit Olaplex, Keraphlex & Co. können wir zwar schon auch in kürzeren Abständen Färben/Blondieren, OHNE die haare dann irgendwann entsorgen zu müssen   ....   aber dazu reicht halt nicht nur mal eben ein paar ml Olaplex Nr. 1, etwas Olaplex nr. 2  ...  dazu braucht es eben auch das notwendige Fachwissen, die Erfahrung .... und den entsprechenden Kopf mit den Haaren darauf, um die es geht, direkt vor uns.

Und JA  ...  es gibt definitiv günstigere Pflegeprodukte als Olaplex Nr. und selbst hochwertige Naturprodukte wie z.B. der saugute "Haarbalsam" von MARiAS Organic Care kosten gerade mal die Hälfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also beim blondieren zieht es die Farbe aus den Haaren. Das schädigt die Haare immer. Du müsstest darauf achten danach Kuren und Spülungen zum nehmen um das etwas unter Kontrolle zu halten. Auch nicht zu oft waschen und Fönen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sie nicht blondieren und schon gar nicht selber. höre immer nur von den leuten, daß sie es bereuen weil es die haare kaputt macht. du hast dir jetzt soviel mühe mit der haarpflege gemacht, soll denn alles umsonst gewesen sein? oder wähle ein dunkelblond oder einen caramelton.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?