Haare blondieren? was sollte ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1 Möchte man Haare blondieren, gibt es einige Dinge die man beachten sollte. 2 Nicht jede Haarfarbe wird durch das Blondieren auf Anhieb ein schönes Blond. Besonders dunkelhaarige Menschen sollten mit Blondiermitteln sehr vorsichtig sein. 3 Der Wasserstoffgehalt von Produkten aus Super- und Drogeriemärkten ist viel schwächer als der aus dem richtigen Friseurbedarf. So kann es schnell passieren, dass die dunklen Haare zum Schluss rot-orange werden und weitere Blondierungen oder Färbungen nötig sind. 4 Kauft man das Blondiermittel doch im Drogeriemarkt, sollte man auf einen guten Hersteller achten. Unbekannte Produkt-Marken sollten aufgrund des Endresultates meistens gemieden werden. 5 Ebenso ist es wichtig zu wissen, dass blondieren dem Haar schädigt und es stark austrocknet. Sehr viel Pflege und feuchtigkeitsspendende Shampoos sind hier notwendig. Besonders empfehlenswert sind Produkte von Dove, Nivea oder Fructis. 6 Sind die Haare dunkel von Natur aus oder auch dunkel gefärbt, ist es vorher ratsam, sich beim Friseur-Profi beraten zu lassen. Nicht immer reicht nur eine Anwendung aus, um das Haar richtig aufzuhellen. Auch sollte man bedenken, dass ab einer Zeit von circa 3 Wochen der dunkle Haaransatz wieder zum Vorschein kommt. 7 Bei mittelblonden Personen ist die Aufhellung der Haare kein Problem. Es sind auch keine weiteren Behandlungen mehr nötig. 8 Ein guter Tipp um das Wasserstoffblond zu vermeiden, ist mit einer schonenden Tönung das Haar nachträglich in einen hellen Blond-Ton zu tönen.

Hoffe konnte dir helfen.

Macavoy24 06.07.2011, 14:49

vielen dank für deine antwort :D und also ich bin von natur aus ziemlich hell asch blond deshalb wäre der ansatz nicht so schlimm habe mir nur halt die haare schwarz gefärbt und jetzt schon 2x aufgehellt muss auch nicht direkt super hell werden nur halt langsam richtung blond ;)

0

Feines Haar kann man durch Blondieren etwas "dicker" und somit stylingfähiger machen: Es wird nämlich die Schuppenschicht der Haare aufgerauht, ähnlich wie bei einer Dauerwelle. Dadurch gewinnt das einzelne Haar an Volumen. Deshalb sind blonde Strähnchen ein wunderbarer Trick, um zum Beispiel feines Haar etwas aufzuplustern. Einen Gelb- oder Orangestich bei blondiertem Haar kann man durch erneutes Blondieren entfernen. Ein gelbstichiges Blond wird durch eine aschige Farbnuance mattiert. Blondem Haar verleiht Kamille im Shampoo oder als Spülung besonderen Glanz. Für graues und weißes Haar empfiehlt sich Spezialpflege mit blauen Farbpigmenten. Diese wirken dem oft störenden Gelbstich entgegen.

Also mit Haarfarben rumexperimentieren wenn man keine Ahnung von Haarfarben hat, würde ich persönlich nicht. Kann ja relativ schnell "ins Auge gehen" wenn man sich nicht auskennt und dann muss man so "rumlaufen". Vielleicht spart man doch an der falschen Stelle. Kennst Du vielleicht gar niemanden der bei einem Friseur arbeitet und Dich mal persönlich beraten könnte?

Du schädigst dein Haar absolut. Lass es dir trotz der Kosten vom Friseur machen lassen.

Was möchtest Du wissen?