Haare bleichen ohne Chemie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Biologisch: hier verweise ich auf die Antwort von PRaptor. Extremer Stress, insbesondere Angst/Entsetzen soll stark beschleunigen. Beruht auf Aussetzen der Farbstoffproduktion.

Vielleicht gibt es auch ein Gift, das gezielt die pigmenterzeugenden Zellen zerstört. Nachteil: du kannst tagsüber auch bei bedecktem Himmel nicht mehr ohne Sonnenschutfaktor 20 aufwärts rausgehen.

Physikalisch: UV-Strahlung zerstört Farbstoffmoleküle, aber das ist dann schon wieder Fotochemie. Immerhin keine äußere Anwendung von Chemie. Nachteil: die Zerstörung ist nicht selektiv - andere Strukturen im Haar werden ebenso geschädigt.

Fazit: die am wenigsten schädliche Methode ist Abwarten, die zweite ist Bleichen mit speziell angepassten Bleichmitteln - die greifen andere Strukturen möglichst wenig an.

Bevarian 18.07.2017, 19:50

;)))

0

Angeblich soll man sich die Haare mit Backpulver und Zitronensaft aufhellen können, soll auch mit Kamillentee funktionieren, ob das stimmt weiß ich aber nicht.

Haare Aufhellen OHNE Blondierung

Nein... dir sollte auch klar sein, dass selbst deine Haare aus chemischen Molekülen bestehen.

musicmaker201 18.07.2017, 19:52

Aber ist nicht das Wort "Chemie" synonym zu "künstlich", "böse" und "mega krass giftig"? ;)

2
PWolff 18.07.2017, 20:02
@musicmaker201

Und "Natur" das diametrale Gegenteil dazu. Also: Fleisch pökeln = böse, Fleisch mit Botulismus = gut.

1
LeadBread 19.07.2017, 21:12
@musicmaker201

Immerhin ist die böse pompöse Chemie frei von GENEN!! Die sind das allerschlimmste!!! >.>

0
musicmaker201 18.07.2017, 20:53

Genau. Im Joghurt sind ja auch natürliche Bakterien drin. Dann wird das auf dem Fleisch doch auch nicht stören :))

2
PWolff 18.07.2017, 21:06
@musicmaker201

Oder: Zyankali für die Schwiegermutter = böse, Knollenblätterpilze für die Schwiegermutter = gut

0

Kannst auch Physik oder Biologie wählen :D

Was möchtest Du wissen?