Haare beim Friseur glätten. Wie teuer ist das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haare glätten ist wie eine dauerwelle nur das sie Glatt gezogen werden statt locken rein zu machen, hat bei meinem Friseur ca. 50,- gekostet. Man sollte bedenke das die locken nachwachsen und man ca. alle 5-7 Wochen zum Nachbehandeln muss.. Ich selbst habe keine locken aber sehr unruhiges Haar und 2 wirbel.. Es hat bei mir sehr gut geklappt, hätte ich nicht gedacht

waren die haare danach noch weich ?

0
@mialuma

ja, die ersten 2 Tage etwas Starrer aber das sagte mir die Friseurin schon vorher (nur ganz leicht) und dann später alles normal. Vorallem stinkt das zeug total in den Haaren und ich habe es noch 2 Tage später beim Haarewaschen gerochen^^ doch es funktioniert ganz gut und ich glaube um so länger das Haar ist um so besser.

0

Die Haare gehen weniger kaputt, wenn man vor dem Glätten einen Hitzeschutz drauf macht und wenn man ein Glätteisen aus Keramik benutzt. Danach eine glättende Creme ist auch nicht schlecht. All das hält aber nicht länger, als bis zum nächsten Waschen. Wenn du eine dauerhafte Glättung willst, bleibt fast nur chemisches Strecken, das strapaziert die Haare auf die Dauer tatsächlich stark. Es gibt auch ein pflanzliches Mittel aus Japan, welches den gleichen glättenden Effekt hat, aber wesentlich schonender ist, es ist aber sehr teuer und es muss fast jedes Haar einzeln behandelt werden, der Friseurbesuch dauert also einige Stunden... In Winterthur habe ich mal einen Friseursalon gesehen, der das anbietet, weiss aber leider den Namen nicht mehr, vielleicht findest du was bei Google...

Was es kostet, hängt vom Aufwandt der Arbeit und vom Materialverbrauch ab, und kann exakt nur in den jeweiligen Geschäften erfragt werden. Eine Haarglättung mittels Dauerwellflüssigkeit macht ein guter Friseur nicht besonders gerne, insbesondere weil der NAchwuchs dann wieder gelockt sein wird, was überhaupt nicht schön aussieht, und dann sehr exakt nachgearbeitet werden muß. Auch wird das Haar noch mehr strapaziert , als bei einer vorrübergehenden Glättung mittels Hitze. Bei Hitze liegt es nur an der Häufigkeit, wie oft damit gearbeitet wird, ob ein Haar geschädigt wird - und bei oft, wie Du schreibst, wird es schon jetzt in keinem guten Zustand sein, deshalb werden die Locken auch nicht schöner. Man entzieht ihnen beim Glätten die Feuchtigkeit, die lockiges Haar von Hause aus eh schon weniger hat, als glatte Haare - d.h. wenn Du mit Feuchtigkeitsprodukten- die man auch Hydrating nennt, arbeitest, werden Deine Locken wieder ruhiger und schöner. Sehr gut sieht es aus, wenn man z.B. nur bestimmte Partien(am Vorderkopf) glatt fönt - und den Rest (am Hinterkopf) einfach lockig lässt.

Du meinst eine Dauerglättung, wie ne Dauerwelle nur ohne Wickler! Priese sind von Salon zu Salon unterschielich, da musst du dich mal telefonisch erkundigen...und das hält ein paar Monate, bis die Wellen am Ansatz wieder rausgewachsen sind!

wie teuer es ist, weiß ich nicht , aber es ist so wie Dauerwelle nur anderer effekt eben und macht die haare schon ziemlich kaputt, außerdem wachsen dann deine locken wie beim färben ja wieder nach, also ich würde es mir gut überlegen ;) LG

Was möchtest Du wissen?