Haare aufhellen funktioniert nach 2.Mal nicht wirklich. warum?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je dunkler die haare sind desto schwerer ist es sie aufzuhellen. Ich hatte damals ca. Das selbe problem. Hatte meine Haare Mahagoni braun gefärbt also auch ne menge Rot Anteile in den haaren. Wollte dann blond werden. Hab mir aufheller draufgepackt und naja.. orange. Nach ca. 7 x aufhellen war ich dann blond. Zwar noch leicht orangestichig aber es sah schon gut aus. Meine Haare haben es mir gott sei dank nicht übel genommen. Nach 7 x blondieren.

Hey Lariissa,

vielen Dank für deine Antwort!!!

7x blondieren ? das ist heftig !! Wenn's nicht anders geht muss ich das wohl auch so machen :D

Ich habe mir die Haare jetzt zwei mal aufgehellt. Ich find's gut, dass meine Haare viele verschiedene Nuancen drin haben, also, ich meine, dass nicht alles einheitlich ,,orange" ist. Aber ich will auf jeden Fall heller gehen. Ich habe mir ein sehr helles Aschblond von Garnier gekauft. Und wollte das drauf klatschen aber ich weiß nicht welche Farbe rauskommt. Denn dieses Orange ist seehr gelblich und irgendwie ekelig :D

Aber ich werde mir doch lieber die Haare aufhellen. Meine Haare sind auch dick und halten so einiges aus. Habe mir vor vielen Jahren auch übelst meine Haare aufgehellt und gefärbt. Aber da habe ich auch einiges falsch gemacht weil ich keinen Plan hatte aber das Ergebnis war trotzdem klasse trotz der ganzen Prozeduren!

Dein 7x aufhellen: Wie lange hast du dir Zeit gelassen zwischen jedem Aufhellen ? Und welches Produkt hast du verwendet ? Hast du das von Syoss mal ausgetestet ? Welche Haarfarbe hast du von Natur aus ?

:))

0

Also ich hin nicht das beste Beispiel dafür. normalerweise sollte man immer 6 Wochen warten sagt man so. da ich aber auf dem ganzen Kopf orange war und das echt eklig aussah, habe ich wenn überhaupt eine Woche gewartet. teilweise auch nur 2 tage, weil ich ja auch zur schule musste und nicht mit so einer haarfarbe rum laufen wollte :D wie gesagt ich bin wirklich dankbar das meine Haare mir das verziehen haben (hatte danach nur minimal gesplittetes Haar. hab auch viel repair Shampoo verwendet und haaröl) heute habe ich immer noch verschiedene nuancen im Haar, da ich irgendwie zu doof zum färben bin. naja ich find es ganz cool. und ich steh zu meinen haarfärbe Unfällen... so läuft zumindestens nicht jeder rum :D

ich habe von Anfang an den aufheller von syoss genommen in der hellsten Farbe (13)

meine naturhaarfarbe ist dunkelblond... wenn ich jetzt den ansatz färbe, wird es natürlich nicht mehr orange (vielleicht ein bisschen gelb aber denen lässt sich gut mit silbershampoo ausgleichen)

was du villt versuchen könntest... wäre ein aschblond drüber färben über deine jetzige haarfarbe ( das neutralisiert die rotpigmente in deinem haar) und danach nochmal blondieren bzw aufhellen.

:)

1
@Lariissa

Hey :)

Meine Antwort kommt etwas spät aber ich musste erstmal aus dem Haar-Chaos raus!

Ich habe bisher dreimal die Haare aufgehellt mit dem Schwarzkopf Blonde L1++ Aufheller. Ich habe mir , weil ich etwas angespannt war, nur einen Tag zwischen jede Aufhellung gelassen. Danach habe ich mir von Garnier Nutrisse 10.13 Sehr helles Aschblond drauf gemacht . Und meine Haare sehen echt gut aus und haben wenig Schäden ( äußerlich sieht es so aus ). Und das ist jetzt gut eine Woche her und habe meine Haare mit dem Swiss-O-Par Silbershampoo und vielen Conditioners o.Ä. gepflegt.

Ich werde auf jeden Fall in ein paar Wochen oder einem Monat nochmal eine Aufhellung draufmachen aber so Strähnchen-mäßig :) Und dann werde ich langsam zu nem ganzköpfigen Blondie :)

ich hätte noch eine Frage, du hast ja gesagt, dass wenn du deinen Ansatz färbst es nicht mehr orange wird . Weißt du woran das liegt ? Weil die ja eigentlich auch orange werden sollten oder ? Und womit färbst du dir deinen Ansatz ?

Vielen Dank für dein Kommentar :)

0

Was möchtest Du wissen?