Haare als mann wachsen lassen aber wie genau?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich als Frau würd dir davon abraten :D aber wenn du es unbedingt tun willst dann mach es genau so wie die Frauen. Immer schön zum Friseur und Spitzen schneiden lassen, manchmal Conditioner oder ne Packung aufs Haar und fertig. Viel falsch machen kann man da nicht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerMan123 05.01.2016, 22:55

Wie lange würde es denn ungefähr dauern ? Wäre es ein großer Unterschied ?

0
xellSkri 05.01.2016, 23:05
@DerMan123

Meine Haare gehen bis zur Schulter. Würde ich sie noch glätten wären sie definitiv länger aber egal.

Ich habe ca. 1-2 Jahre gebraucht um auf die länge zu kommen. Solltest auch nicht vergessen alle 2-3 Monate die spitzen schneiden zu lassen.

0
Starbucksgirly 05.01.2016, 22:58

Puuh da bin ich überfragt...dauert schon ein Weilchen ^^ also meine Haare sind hüftlang, hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert.
Mir wurde immer gesagt dass Haare schneller wachsen wenn du Spitzen schneiden lässt aber keine Ahnung ob da wirklich was dran ist. Würde dir trotzdem dazu raten weil Haare mit Spliss einfach nicht gut aussehen ^^ also bis zu n Zopf machen kannst dauerts bestimmt 1/2 - 1 Jahr

0
DerMan123 05.01.2016, 23:08

Ok Dankeschön

0

Männer mit langem Haaren sind ja nicht unbedingt eine absolute Seltenheit und nicht jeder Mann muss irgendwie "einheitlich der Masse" gehorchend mit kurzen haaren herumlaufen, nur weil es Menschen gibt, die damit haufenweise Geld verdienen, der Menschheit Mode, Trends und vermeintliche "Richtlinien" vorzugeben/aufzudrücken.

Wichtig bei der Langhaar-Zucht ist dann auf jeden Fall ein strikt regelmäßiger Spitzen-Schnitt. Je länger man wartet, desto mehr muss ab.  Je nach Haarzustand, Haartyp, Haarqualität und -beschaffenheit kann Dir die freundliche Fachkraft dann sagen, in welchen Abständen das bei Dir sinnvoll ist.

Schau dann möglichst auch, dass du Dir die Gift-/Chemiekeulen wie Head&Shoulders, Gliss, Guhl, Pantene, Alpecin, Syoss, Fructis, Elvital, Herbal Essences, etc. vom Leib/vom Haar hälst, wasche/shampooniere/massiere auch immer ausschließlich auf dem Kopf und lass die Haarlängen und -spitzen in nassem Zustand in Ruhe  .... niemals nass kneten, rubbeln, durchmassieren, u.s.w.

Nach der Wäsche nur mit einem grobzinkigen Kamm (möglichst Naturholz) sachte durchkämmen und wenn Du ab einer bestimmten Länge dann irgendwo in den Längen mit dem Kamm nicht richtig durchkommst, keine Gewalt anwenden   ....  ein absolutes "Wundermittel" für diese Stellen ist dann der Revlon Equave 2 Phasen Conditioner .. und zwar exakt der hier:

http://www.amazon.de/Revlon-Equave-Phase-Zerst%C3%A4uber-200ml/dp/B0049T61W4/ref=pd_sim_194_6?ie=UTF8&dpID=31dIsLIomEL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=0YVDMRY20SDAKQFVCXJZ

Der erspart Dir jede nichtsnutzige Spülung, die Weichmacher ohne Ende enthält und meist auch noch ganz "witzige" Chemie, die dauerhaft eher kontraproduktiv auf die Haare wirkt.

Wenn Du merkst/siehst, dass Haare splissig werden, sofort zur freundlichen Fachkraft zwecks Spliss-Schnitt, denn rechtzeitig reagiert, verlierst Du beim reinen, fachgerechten Spliss-Schnitt kaum bis gar nichts von der eigentlichen Haarlänge.  Frisst sich der Spliss weiter hoch, muss auch mehr ab  .. und Spliss ist nie 100%ig vermeidbar, denn es ist und bleibt ein mechanisch generierter Schaden (Spitzen reiben sich irgendwo oder stoßen irgendwo an).

Und zu Deine Frage weiter unten:  Das kannst Du Dir selbst ausrechnen, denn Haare wachsen durchschnittlich 0,8 - 1,0 cm jeden Monat ... ergo 9,6 - 12 cm pro Jahr.  Ziehe dann z.B. 3 - 4 Spitzenschnitte zu je max. 1 cm ab und es verbleiben 5,6 - 9,0 cm pro Jahr  ... im Idealfall.

Dann mal gutes Gelingen und erfolgreiche "Zucht" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?