Haarausfall...Was tut man dagegen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn es über das normale Maß hinaus täglich sehr viele Haare sind, solltest Du dringend einen Facharzt, evtl einen Endokrinologen, wegen einer möglichen Stoffwechselerkrankung aufsuchen.

Gegen die erbliche Veranlagung ist insbesondere beim männlichen Geschlecht (trotz vielfacher Erfolgsversprechen der Pharmaindustrie) jedoch nicht wirklich viel zu machen, d. h. ein effektiver Haarverlust ist meist unumkehrbar. Einzig Produkte mit dem Wirkstoff "Minoxidil" können bei permanent äußerlicher Anwendung ebenso auch bei Mädchen und Frauen einen rapiden Verlust (AGA*) aufhalten.

AGA* = Alopecia Androgenetica, bzw. Androgenetische Alopezie

Viviane0211 25.10.2012, 23:34

schönen Dank

0

gehe mal zum Arzt ,er soll mal deine Schilddrüse untersuchen. Kannst auch Biotin oder Kieselerde einnehmen. LG Zwerglein

Das kann an Eisenmangel etc. liegen - am besten mal mit einem Arzt darüber sprechen und ggf. Blutwerte überprüfen.

Schöne Grüße

nichts, leider. nur der haarausfall bei einer krebs-chemo ist reversibel, der "natürliche" ist auch genetisch bedingt.

Hi das hatte ich auch in der letzen zeit. Meine Friseurin hat gesagt das ist momentan normal, es ist zeit für haarausfall. Kann aber auch wegen Eisenmangel liegen, falls du dich ständig müde fühlst, würd ich mal zum arzt gehn. hatte ich auch und seit dem her habe ich auch weniger haarausfall. Liebe Grüsse

Nicht jeden Tag waschen,nicht zu heiss fönen,Ernährung umstellen,vielleicht Kieselerde nehmen,nicht färben .....

versuch ein haarkräftigungsshampoo

Was möchtest Du wissen?