Haarausfall, wie gut wirkt minoxidil?

3 Antworten

mein Haarausfall war, wie ich erst jetzt verstehe, durch die Einnahme eines Antidepressivums bedingt (Citalopram). MInoxidil half bedingt, d.h. es gingen wesentlich weniger Haare beim Waschen und Kämmen aus, bei einer Anwendungspause ging es sofort wieder los, fast wie bei einer Chemotherapie. Jetzt habe ich seit drei Woche das Citalopram weggelassen und auch das Minoxidil, und die Haare bleiben wieder dort, wo sie hingehören.

Minoxidil für Frauen: 2 % Lösung, ist viel teurer als für Männer. Kauft die 3-Monats-Männer-Lösung, 5 %, und verdünnt sie selbst mit Alkohol und dest. Wasser auf 2 % runter (ca. 1/3 von jedem), dann kostet es nur einen Bruchteil von dem teuren Regaine.

also bringts was?!

0
@Raisyli

Minoxidil kann etwas bei genetischem Haarausfall (Info dazu z.B. hier: https://direkthaar.de/blog/haarausfall/woher-kommt-haarausfall.html)  bringen. Allerdings muss man Geduld haben, die Wirkung beginnt erst nach etwa 3 Monaten. Und es ist ein richtiges Medikament, also gibt es auch Nebenwirkungen.

Letzten Endes kann dir nur dein Hautarzt sagen, ob Minox für dich geeignet ist.

Grüßle!

0

Hi,

ich würde dir von Minoxidil als Wirkstoff abraten, da es sich um ein Arzneistoff handelt, der eigentlich für Bluthochdruck entwickelt wurde (siehe Wikipedia "Minoxidil"). Also Nebeneffekt hat man dann bei einigen Patienten erhöhten Haarwuchs festgestellt und seit dem wird viel versucht um die richtige Mischung zu finden. Also Vorsicht mit Arzneimitteln und deren Nebenwirkungen.

Die Frage kann ich dir direkt nicht beantworten, da ich es nicht angewendet habe aber folgendes...

Mein Friseur, 32 Jahre, hat bzw. hatte lichtes Haar!

Ich erzählte ihm beim vorletzten Besuch, dass ich vor 15 Jahren einen Bekannten hatte der auch davon betroffen war. Man traf sich in unregelmäßigen Abständen und irgendwann sah ich diesen Bekannten mit vollem Haar! Haarlänge, ca. 3 cm.

Dieser erzählte mir, dass er Minoxidil, ein Blutdruckmittel auf die Kopfhaut geträufelt und einmassiert hat - ein Arzt hat ihm das verschrieben.

Da ich nichts hinterfragt habe, kann ich mit Informationen nicht dienen.

Daraufhin sagte mein Friseur, dass er "Reagaine-Schaum" entdeckt hat. Fakt ist, dass seine Haare sichtbar fülliger sind und sie sprießen wieder. Er verwendet diesen Schaum täglich!

Der Preis ist relativ hoch! 60 Euro für 3 Monate.

Als ich das hörte, dachte ich zunächst an eine 3-Monats-Kur aber NEIN, er sagte mir, diesen Schaum muss man immer benutzen.

Na ja, nach zwei Monaten würde ich abwägen.

Gruß

Was möchtest Du wissen?