Haarausfall vom Absetzen der Belara oder der neuen Pille Valette?

2 Antworten

Wenn der Haarausfall mit der Belara nicht da war, dann könnte es an der Vallette liegen. Wenn es bei dir wegen deinen dünnen Haaren schlimm ist, würde ich mal deine Frauenärztin um ein Pillenwechsel bitten. Versuch aber mal 3 Monate mit der Vallette auszuhalten, vielleicht wird es ja besser.
Lg

Ich habe jahrelang die Belara genommen, bin dann auf die Mona Hexal umgestiegen die, lt. meiner FÄ genau gleich ist, nur günstiger, nach dem absetzten hatte ich aber keinen Haarausfall.

Pille abgesetzt unnormal Haarausfall, erfahrungen?

Diese Frage bezieht sich auf die Frauen, die das selbe schonmal durchgemacht haben. Und wie die Erfahrungen bei euch waren.

Ich habe 9 Jahre lang die pille genommen ( Valette, Pink Luna, Maxim, und Belara) wegen verschiedenen unverträglichkeiten mit Jahresabstand gewechselt, vom frauenarzt empfohlen. Ich bin nun 24 Jahre alt und habe mich immer mehr mit dem Thema Pille auseinandergesetzt und bin zu dem entschluss gekommen die pille abzusetzten. Seit Januar 2018 nehme ich die nicht mehr. Jetzt nach 4 Monaten, aber schon früher angefangen wird es immer und immer schlimmer das ich Haare verliere. Nach dem baden wenn ich einmal durch meine haare gehe sind meine Hände voll. Das ist so schrecklich. Ich habe schon kahle stellen auf dem Kopf, meine Haare werden dünner und es hört nicht auf. Ich bin so verzweifelt das ich überlege wieder mit der Pille anzufangen. Auch wenn das der falsche weg ist. Aber ich habe einfach angst wenn das so weiter geht in ein zwei monaten kaum Haare auf dem Kopf zu haben, zumal es ja schon anfängt.

Habt ihr das auch gehabt und wenn ja ab wann pendeln sich die eigenen Hormone wieder ein. Klar von Mensch zu Mensch unterschiedlich aber evtl beruhigend, wenn man weis es wird wieder besser. Danke für die hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?