Haarausfall und gereizt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zur Info. Deine Hormone müssen sich umstellen, und deine Haare fallen dir aus wie bei jeder anderen Frau auch , die entbunden hat, das ist also ganz normal. Stillst du nicht? da würdest du mit allem schneller durch sein!Versuch es mal mit Frauenmanteltee oder Weinrautenextrakt oder beidem. Für die Haare kannst du Bremnnesseltee Kochen und als Spülung verwenden. Nachher nicht auswaschen, sondern drinn lassen und abtroknen. Esse viel auf Dinkelbasis ,das reguliert deinen Haushalt und entgiftet.Bei jeder Frau dauert es unterschiedlich, also hab geduld und sei Tapfer.

kleinemedea 05.07.2011, 20:13

ja ich stille und es bringt gar nichts meine tochter konnte ich n icht stillen weil sie von anfang an nicht an die brust ging da hatte ich keine probleme jetzt umso massiver deine tipps werde ich meiner hebame unterbreiten und fragen was ich neben dem stillen machen kann ich teste alles... danke

0
kleinemedea 05.07.2011, 20:13

ja ich stille und es bringt gar nichts meine tochter konnte ich n icht stillen weil sie von anfang an nicht an die brust ging da hatte ich keine probleme jetzt umso massiver deine tipps werde ich meiner hebame unterbreiten und fragen was ich neben dem stillen machen kann ich teste alles... danke

0

Entspann Dich!!! :oD

Den Haarausfall habe ich 6 Mal hinter mir... und es ist alles wieder o.k. Das liegt an den Hormonen, wie tinimini schon sagt. Du brauchst keinem Arzt die Pistole auf die Brust zu setzen... es normalisiert sich alles wieder! Keine Sorge! Ich hatte Geheimratsecken, dagegen hätte mein Vater blass ausgesehen! Ist nicht, um Dir Angst zu machen, sondern um Dir zu sagen, dass ich auch in der Zeit immer um meine Haare benieden wurde und heute habe ich wieder eine volle Mähne! Durch geschicktes Kämmen kriegst Du die Zeit gut rum und verzage nicht.

Vor allem: steh dazu! Du hast ein Kind bekommen und das sind die normalen Abläufe im Körper. Lach drüber, schäm Dich nicht dafür, sei nicht sauer drum, sei eher stolz drauf! Mach kein Geheimnis draus, das macht Dich sympathisch und glücklich.

Zum zunehmen: hast Du gestillt? Sitllst Du noch? Hast Du abgestillt? Mit dem Stillen verbrauchst Du sehr viel Energie, was der Figur natürlich gut tut. Wenn Du nicht gestillt hast, kannst Du nun natürlich nicht damit anfangen. Wenn Du nicht bedeutend mehr isst, dann achte evtl drauf, WAS Du isst. In der Hoffnung auf erträgliches Wetter (also weder brutteheiß noch dieses Novemberwetter), kannst Du Dich mit einem 3monatigen Kind schon gut nach Draußen begeben, spazieren gehen und so weiter. Oft mangelt es ja in der ersten Babyzeit an Bewegung, während der Stress überwiegt und man denkt, man sei kilometerweit gelaufen.

Entwickel aber nicht zu viel Ehrgeiz! Wie gesagt: es pendelt sich WIRKLICH alles langsam, aber recht sicher wieder ein! Freu Dich an Deinem Würmchen und lass Dich von ein paar überschüssigen Pfunden und 100 Haaren weniger nicht ins Bockshorn jagen!

Dat wird!!!!

kleinemedea 05.07.2011, 20:11

ich hätte vielleicht erwähnen sollen das es mein drittes kind ist und bei den anderen war recht schnell wieder normalität da ich stille voll so wie bei den anderen auch problem ist dass ich vor der ss schon haarausfall hatte und probleme mit dem gewicht als ich dann soweit war zum arzt zu gehen war ich aber schwnager die universalerklärung jetzt drei monate später fange ich an wieder fies zuzunehmen ud die haare gehen aus ich hab ständig hautinfekte das ist leider nicht normal war heute beim arzt er will das blut testen denn er denkt ebenfalls da da was nicht stimmt er hat auch noch ein paar andere sympthome gefunden die ich nie in zusammenhang gebracht hätte.....

aber danke trotzdem für die netten worte

0

du hast in der schwangerschaft ein hormon, welches verhindert, dass dir die haare ausfallen. nach der geburt geht dieses und viele weitere hormone verschwunden und du verlierst deine überschüssigen haare-du wirst deft. KEINE glatze bekommen!

auch dein hormonhaushalt muss sich jetzt stabilisieren. ebenso dein stoffwechsel.

eine schwangerschaft kommt und geht neun monate (dauern könnte es aber bis zu einem jahr)

lass mal nach sieben bis neun monaten einen hormonspiegel vom doc erfassen, falls bis dahin noch immer körperliches chaos herrscht.

Es gibt nicht nur den einen Arzt auf der Welt. Wenn du mit deinem Frauenarzt unzufrieden bist, steht es dir frei, dir eine zweite Meinung einzuholen.

Ich würde mal meine Schilddrüse untersuchen lassen.

Was möchtest Du wissen?