Haarausfall Shampoo geholfen ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Schlecht hat nicht geholfen 100%
Gut hat geholfen 0%

5 Antworten

Schlecht hat nicht geholfen

Sowas hilft selten bis nie!
Haarausfall kann man nicht damit stoppen indem man sich etwas in die eh schon abgestorbenen Haare schmiert!
Ursachen für Haarausfall sind Dinge wie Stress, falsche Ernährung, Krankheiten und ganz neben bei auch Chemikalien in Shampoos!

Und das bedeutet: Die Ursache finden und beheben! Nicht alles glauben was einem verkauft werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tirana
01.02.2015, 21:46

Ja die Ursachen kenne ich das ist weil ich meine Haare färbe und weil ich früher sehr oft mir locken reingemacht hab und glätten...

0

Das meiste sind leere Versprechungen. Das Shampoo ist aber nicht wirklich teuer. Probier es am besten aus und wenn du keinen Unterschied bemerkst dann Kauf wieder billigeres ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shampoo62
02.02.2015, 11:09

Toll, dass gerade Frauen, die ja normalerweise genetisch bedingt ein noch höheres Sicherheitsdenken haben, gerade im Bereich Kosmetika, etc. so nachlässig denken und handeln. Auch das sind Produkte, deren Inhaltsstoffe über die Haut in den Organismus gelangen und dort Schäden anrichten können, die nicht nur Euch krank machen, sondern auch Euren Nachwuchs.

Head & Shoulders ist bereits eines der vielen Billigprodukte, die viel Mist enthalten wie:

  • Tetrasodium Edta (schwächt Zellmembranen)
  • Ci 42090 (allergisierende Rückstände)
  • Nitrosamine (gehören zu den am stärksten krebserregenden Substanzen)
  • Paraffine, die sich in Leber, Niere und Lymphknoten anreichern können
  • Paraffinwachs, das sich entzündlich auf Herzklappen auswirkt
  • Methylisothiazolinone (allergisierend, eiweißverändernd)
  • Formaldehyd (allergisierend, schleimhautreizend, krebsverdächtig)

Und dann soll es noch billiger gehen, um sich und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun?

Gerade Shampoos sind die Haarprodukte, die der Kopfhaut am nähesten kommen .. denn genau dort gehört es ja auch aufgetragen und einmassiert.

Daher sollte man beim Haarwaschmittel besonders darauf achten, WAS an (und dadurch auch unter) die Haut gelangt.

Von den zig Supermarkt-/Drogerie-/Friseurprodukten enthalten die meisten hormonverändernde Substanzen, krebserregende Inhaltsstoffe, Chemikalien die die Haut durchlässiger machen, u.s.w.

Zu den derzeit am wenigsten bedenklichen bis völlig unbedenklichen Produkten gehören die von "Faith In Nature" (in Deutschland immer noch nur über amazon erhältlich), "Greendoor" (greendoor-cp.de) und selbstverständlich "Culumnatura".

Allesamt sparsam anwendbar und wenn man den Kosten-/Nutzenfaktor für sich und seine gesundheit berechnet, kommt man mit diesen Produkten sehr günstig weg .... auch durch korrekte Anwendung (Shampoo verdünnen, nur am Kopf/Haaransatz auftragen, u.s.w.)

0

WENN Du Dir folgende Grundlagen einprägst, beantworten sich solche Fragen von selbst:

1) Bei Haarausfall ist es zunächst wichtig festzustellen welche Ursache der Haarausfall hat, denn da gibt es zig verschiedene Möglichkeiten

2) Shampoos haben primär eine einzige Aufgabe zu erfüllen: REINIGEN

3) Jedes Shampoo, dessen Hersteller eine Pauschalaussage wie "gegen Haarausfall" trifft, ist generell sehr gut .... für die Kassen der Produzenten.

4) Die Ursache eines Haarausfalls lässt man von einem Dermatologen feststellen

5) Wo keine Wurzel mehr vorhanden ist kann lediglich eine Transplantation neues Haar generieren .... nicht aber irgendein Mittelchen

Selbstverständlich muss Haarausfall nicht zwangsläufig bedeuten, dass Hopfen und Malz verloren ist. Bereits tägliche intensive Kopfhautmassage, auch ohne jedes vermeintlich gegen Haarausfall wirkende Produkt, kann Wirkung zeigen ... sofern generell noch Leben unter der Kopfhaut vorhanden ist.

Die Head & Shoulders Shampoos gehören überigens zu den vielen Haarwaschmitteln, die einen sehr ungesunden "Chemiebaukasten" beinhalten, der bei Anwendung über die Haut in den Organismus gelangt.

... und noch ein paar Leckereien mehr. Wollte hier nur die schlimmsten Inhalte erwähnen.

Es gibt verschiedene Haarwasser und auch ein einziges, relativ unbedenkliches Coffein-Shampoo (von BALEA), die in Verbindung mit Kopfhautmassagen (denn die sind es letztendlich, die die Durchblutung anregen und in Schwung bringen) bei noch vorhandenen aber evtl. "ermüdeten" Wurzeln diese wieder in aktiveren Zustand versetzen.

Die meisten ordentlichen/brauchbaren Produkte auf dem Markt, die irgendetwas bewirken können, sind gerade mal dazu in der Lage, einem drohenden Haarausfall vorzubeugen bzw. diesen evtl. etwas einzugrenzen.

Fakt ist, dass bei Haarausfall definitiv erst einmal die Ursache festgestellt werden muss. Ohne zu wissen, was dafür verantwortlich ist, lässt sich auch keine Behandlung dagegen festlegen .... sofern es ein Haarsufall ist, bei dem eine Behandlung wirksam sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shampoo62
02.02.2015, 10:40

Sorry ... da ist wohl die Auflistung der Giftstoffe im Head & Shoulders Shampoo verloren gegangen (zwischen "... in den Organismus gelangt" und "... und noch ein paar Leckereien"):

  • Tetrasodium Edta (schwächt Zellmembranen)
  • Ci 42090 (allergisierende Rückstände)
  • Nitrosamine (gehören zu den am stärksten krebserregenden Substanzen)
  • Paraffine, die sich in Leber, Niere und Lymphknoten anreichern können
  • Paraffinwachs, das sich entzündlich auf Herzklappen auswirkt
  • Methylisothiazolinone (allergisierend, eiweißverändernd)
  • Formaldehyd (allergisierend, schleimhautreizend, krebsverdächtig)
0
Kommentar von tirana
02.02.2015, 13:04

Ok danke

0
Schlecht hat nicht geholfen

Denkst du, es bildet Anker am Haaranfang, sodass diese nicht rausfallen können, oder was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tirana
01.02.2015, 21:36

hast du es denn ausprobiert

0

Gibt ein zwei Produkte die helfen da kannst du mal deinen Arzt fragen. Aber heute ist ne glatze auch keine Schande mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tirana
01.02.2015, 21:47

Glatze? Nein?

0
Kommentar von Mrmorrigan
01.02.2015, 21:49

Hm du hättest sagen können das du eine Frau bist... Geh zum Arzt wird ein Hormon Problem sein

0
Kommentar von tirana
02.02.2015, 12:58

Des haha war daurauf bezogen das ich sagen hätte müssen das ich ein mädchen bin.

0
Kommentar von tirana
02.02.2015, 13:00

Und die ursache ist weil mein haare färbe und frührer viel geglättet habe

0

Was möchtest Du wissen?