Haarausfall mit 14 Jahren? Wieso? Wer kann helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier kommt meine super geniale Antwort: geh zum Hautarzt, bzw. normalem Doktor. Die können dir da sicher sehr viel besser weiterhelfen. Gehört immerhin auch zu ihrem Job. Warum fragst du überhaupt hier nach? Alles was die Leute hier machen können, sind Spekulationen anstellen. Und noch ein guter Tipp: Wenn du denkst, dass dir der Arzt nicht helfen kann, dann geh zu einem anderen, so lange, bis du denkst, dass der auch was bewirken kann. Ärzte sind schließlich auch nicht allwissend.

Ich würde auf jedenfall einen Hautarzt aufsuchen. Dennoch függe ich hinzu das es auch viel von der Psyche kommen kann..zb dein Haarausfall. Die Psyche kann enorm viel in unserm Körper auslösen..

NUR EIN TIPP VON MIR...Ich.. hatte sehr starken Haarausfall bedingt durch eine Bestrahlung. Bekam eine Entzündung auf der Kopfhaut und mir fielen die Haare Büschelweise aus...vom Hautarzt bekam ich Antibiotika flüssig zum auftragen auf die Kopfhaut...es wurde nur noch schlimmer dadurch. Durch Zufall laß ich in einer Zeitschrift etwas und zwar...so habe ich es auch gemacht...kaufe dir Thymianteebeutel. Eine große Tasse heißes Wasser. Darin den Teebeutel 20 Minuten ziehen lassen. Wenn etwas abgekühlt ist mit den Fingerspitzen eintauchen in den Tee und die Kopfhaut damit einmassieren. Einfach trocknen lassen. Braucht auch nicht ausgewaschen werden. Mache es mindestens drei mal am Tag und nach jeder Haarwäsche einfach Tee zum nachspülen nehmen. Immer nur trocknen lassen,.,,glaube mir..es dauert zwar einige Wochen bis die Haare wieder wachsen. Aber es hat sich gelohnt .....heute habe ich wieder schöne lange pechschwarze Haare ...ich mache es heute noch einmal die WocheGute Besserung und lg von Sky..

DerRiesenFisch 28.11.2013, 23:26

Danke für die Antwort, ich glaube das mach ich echt mal.

1
Skyangelforever 28.11.2013, 23:32
@DerRiesenFisch

Bitte gerne gemacht. Ja mach das ..aber Geduld süße musst du haben...die habe ich auch gehabt und du wirst die auch haben..ok?:))Lg und viel Erfolg wünscht dir Sky..

1
Skyangelforever 28.11.2013, 23:46
@Skyangelforever

Noch eine ganz wichtige info..ich lese du bürstest die Haare. Mache das nun nicht mehr..mein Friseur gab mir den Tipp das ich die Haare wenn ich Morgens ausstehe ja verwuschelt sind. Und dann sollte man die Haare Stränchenweise in die Hand nehmen mit einem Kamm von unten an den Spitzen anfangen locker durch zu kämmen bis du oben angekommen bist beim Deckhaar. Denn logischerweise wenn man bürstet dann sind die Haare wuschelig vielleicht auch noch Knoten drin und dann rupft man die aus. Also von unten nach oben durchkämmen..und dann einen Lockenkamm kaufen. Kostet so um die 1 .00 Euro und dann wann immer du Lust hast mit dem Kamm auf die Kopfhaut leicht streichen. Also mit den Zacken das durchblutet die Kopfhaut und ist echt wichtig ..lg Sky..

1

Ich würde nicht ausschließen, dass die Medikamente deinen Haarausfall verursachen. Auch deine Gesamtsituation könnte sich auswirken. Ich würde dir den Hautarztbesuch empfehlen. Könnte sein, dass du zumindest was zum Einmassieren erhältst, was deiner Kopfhaut sicher gut täte.

Du hast doch die Antwort selber gegeben. Du bist krank, nimmst Tabletten . Das könnten Begleiterscheinungen Deiner Krankheit sein .Wenn Du wieder Gesund bist, wachsen auch die Haare wieder besser.

Dir geht es nicht gut und das wirkt sich auch auf deinen Haarwachstum aus, das ist ganz normal. Vielleicht liegt es auch an den Medikamenten, wer weiß. Du kannst mal eine Kur mit Priorin Kapseln machen, mindestens 6 Monate, ich nehme die schon viel länger, einfach um die Haare gut zu versorgen weil ich auch starke Medikamente nehmen muss. Dazu Biotin, mach das mal ein paar Monate, du wirst sehen, das tut deinen Haaren gut. Wenn der Haarausfall keine organischen Ursachen hat (Eisenmangel z.B.) wirst du mit Priorin gute Erfahrungen machen, da bin ich sicher. Ich bestelle meine Kapseln bei Sanicare, da sind sie günstiger als in einer normalen Apotheke. Mach dir keine Sorgen, die Haare kommen bestimmt wieder.

DerRiesenFisch 28.11.2013, 23:23

Danke für die nette Antwort, von solchen Kapseln hab ich noch nie gehört. Ich glaube, ich werde das mal ausprobieren!

1
vanillaschote 28.11.2013, 23:41
@DerRiesenFisch

Ja, probiere sie auch. 120 Stück kosten um die 35 Euro, damit kommst du 4 Monate hin. Ich würde sie trotzdem mindestens 6 Monate nehmen, dazu Biotin,das bekommst du ganz günstig bei Aldi.

5

Schwere Depressionen mit 14? Das sagt doch schon alles! MfG

DerRiesenFisch 28.11.2013, 23:21

Öhm und was hat das jetzt mit meiner Frage zutun? Und falls jetzt kommt: "So schlimm kann´s dir ja nicht gehen, dass du in dem Alter Depressionen hast", hab ich dir nur eins zusagen: Ja, ich hab´s verdammt nochmal auf Papier, ich tu nicht nur so!

1
Slugger 28.11.2013, 23:27
@DerRiesenFisch

Was das mit deiner Frage zu tun hat!? Dass große psychische Belastung sehr wohl zu sowas wie Haarausfall führen kann.. Immer schön ruhig, Brauner LG

0
DerRiesenFisch 28.11.2013, 23:33
@Slugger

Achso, sorry, nach haufenweise Anfeindungen wird man immer schnell aggressiv xD Ok, danke für die Antwort, das kann natürlich auch sein.

1

Was möchtest Du wissen?