Haarausfall durch zu viel blondieren und waschen - wachsen sie wieder nach?

7 Antworten

Ob Deine Haare wieder nachwachsen werden, wird Dir hier keiner beantworten können. Das hängt davon ab, ob Deine Haarfollikel noch in Ordnung sind. Wenn die zu stark geschädigt sind, wächst da nie wieder was. Kann man auch nicht durch Medikamente rückgängig machen. Da entstehen dann kahle Stellen. Foren sind gut, ersetzten allerdings nicht den Arztbesuch!

Lass Dich auf jeden Fall von einem Haarspezialisten untersuchen. Qualifizierte Ärzte und Mediziner bei Haarausfall findest Du auf haarausfall.lu.

1

hallo! :) wenn man viel Chemie auf die Kopfhaut klatscht, kann es eventuell sein dass sich die Follikel nichtmehr erholen. :( leider... warte ab, mach ölkuren und schneide vllt ein wenig ab, dann sehen wenigstens die enden etwas besser aus. Eventuell ist vieles von dem, was du gerade als "ausdünnen" wahrnimmst nur Haarbruch, und die Stummeln werden nachwachsen. Das dauert zwar, aber bald sieht es dann auch wieder besser aus. Viel Glück dir!!! :*

Die werden wieder wachsen, wenn du sie in Ruhe lässt. Hat du jemals davon gehört, dass Naturvölker solche Probleme haben? Wenn du dir da immer ein Zeug draufknallst, dann dient das ausschließlich der Kosmetikindustrie. Du bist ein klassisches Opfer. Hol dir n Schampoo- von mir aus auch das von Schwarzkopf (seit wir Schauma nehmen, fühl sich mein Haar viel kräftiger an. Es kommt eben doch darauf an, dass man das richtige Schampoo benutzt. Schaumaschampoo- von Schwarzkopf) :-)

Directions auswaschen, wie?

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte Jahre lang schwarze Haare. Wollte dann unbedingt mal rot haben. Dann hab ich die Haare blondieren lassen bis sie ein Mix aus blond-orange wurden. Danach hab ich mit directions rubine getönt und muss feststellen, dass ich diese Farbe doch nicht so toll finde. Jetzt würde ich gerne wieder das blond-orange, also die vorherige Farbe haben. Allerdings ohne die Haare zu blondieren. Ist das möglich? Habe was von Reinigungsshampoo gehört, weiß jedoch nicht, ob ich danach wieder meine vorherige Farbe habe (orange blond), das schwarz von vor dem blondieren oder aber meine Natur Haarfarbe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und Tipps geben. Liebe Grüße und danke im voraus ☺

...zur Frage

Was kann man gegen sehr empfindliche kopfhaut tun?

Leider ist meine Kopfhaut so empfindlich, dass ich mir, über einen längeren Zeitraum, die Haare nicht mit normalen Shampoo waschen kann. Ich bin jetzt auf extra mildes babyshampoo umgestiegen, aber selbst dann fühlt es sich unangenehm an oder juckt noch. Kann mir jemand gute Hausmittel oder kuren für die Kopfhaut empfehlen, oder sollte ich damit irgendwie zum Arzt gehen??

...zur Frage

Lila Haare blondieren?

Hallo, Ich habe meine Haare in Dark Tulip mit der Directionshaarfarbe getönt und will jetzt blonde Haare. Ich habe mir ein Shampoo gegen Gelbstich geholt von SwissOpar. Und was würde passieren wenn ich diese lilanen Haare jetzt blondieren würde? Wäre der Rotstich sehr extrem? Würde dieses Silvershampoo helfen? Vielen Danke im Vorraus

...zur Frage

schadet haare blondieren der kopfhaut?

hey leute :) wie schon oben steht frag ich mich,ob blondieren der kopfhaut sehr schadet? mir ist klar das es den haaren & der kopfhaut schadet,aber ich hab demletzt gelesen,das durch das blondieren die kopfhaut wegäzt & irgendwann sind die haare dann weg & kommen nicht mehr wieder?:O ich blondier meine haare jetzt seit ca. mai so jeden monat ^^

...zur Frage

Wie kann ich meine Haare schrittweise aufhellen?

Ich habe von Natur aus mittelbraune Haare; sehr oft schwarz gefärbt, vor Kurzem dunkelrot getönt und als nächstes möchte ich unbedingt Erdbeerblond. Meine Haare sind allerdings sehr brüchig und empfindlich, weshalb ich das schrittweise machen lassen möchte. Wie kann ich das am besten tun? Kann man beim Friseur schrittweise blondieren und ist das dann weniger schädlich als das klassische Blondieren?

...zur Frage

Werden durch Blondierung ausgedünnte Haare wieder dicker?

Ich brauche jemanden, der etwas Ahnung von Haaren hat, der mir diese Frage beantwortet, bitte keiner der schreibt: OHGOTT schneid sie ab!

Also ich lasse meine Haare vom Friseur blondieren und töne sie mir zuhause dann rosa. Meine Haare waren schonmal extrem kaputt, ich hab sie dann aber sehr gepflegt und als ich letztens zum Ansatz färben wieder beim Friseur war, meinte sie, dass sie sich eigentlich wieder ziemlich gut anfühlen. Mein Ansatz war danach jedoch quitschgelb, was okay war, da ich ja eh wieder rosa drübertönen wollte, allerdings hat das beim ersten Versuch nicht ganz geklappt, da wurden sie orange. Als ich das beim zweiten Versuch neutralisieren wollte, wurden sie lila. Und so musste ich mir die Haare letztendlich 4 oder 5 mal tönen bis ich nicht mehr aussah wie Pumuckl. Das tönen schadet den Haaren zwar nicht (sind ja Directions), allerdings hat das viele waschen, was man vor den Tönen ja machen muss (für 4 Tage jeden Tag, heute sogar 2 mal), teilweise auch mit Reinigungsshampoo meinen sowieso schon von Natur aus dünnen und auch relativ empfindlichen Haaren ziemlich zugesetzt. Die Spitzen sind zwar noch sehr gesund, und meine Haare sind zwar etwas ausgetrocknet, was aber mit Kokosnussöl auch wieder hinzukriegen ist, was mir aber Sorgen bereitet, ist, dass meine Haare jetzt sehr ausgedünnt sind. Wie ich meine Haare gesund pflegen kann weiss ich, das hab ich ja schonmal durchgemacht (nurnoch 2x die Woche waschen, täglich eine Fingerspitze Öl darin verteilen, viele Kuren, Öl über Nacht einwirken lassen/in die Kopfhaut massieren, die Haare nachts zu einem Zopf flechten/ generell möglichst Reibung an der kleidung vermeiden) aber werden die durchs pflegen auch wieder dicker?? :/

Danke schonmal, wer helfen kann,

Lea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?